Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Flaniermeile zur Landpartie
Lokales Oberhavel Flaniermeile zur Landpartie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 02.06.2017
Mit Erdbeermodels: Müllerin Kerstin Rosen (l.), daneben Schlossherr Christian Schulz, Landwirt Timon Richter (2.v.r.), Modefrau Wencke Beckmann. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Oberkrämer

Wenn am 10. Juni in Brandenburg wieder die Landpartie startet, dann ist Oberkrämer wieder ganz vorne dabei – insbesondere in Schwante, Vehlefanz und Bärenklau wird es wieder viele Aktionen geben. „Es ist schön, dass sich die Aktionen bei uns so schön verbinden“, sagte Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz bei der Vorstellung des Programms.

Erneut wird es eine lange Spazierachse geben, auf der die Besucher von Schwante und Vehlefanz vieles erleben können. Sie beginnt auf dem Dorfanger von Schwante. Die Bäckerei Plentz feiert dort ab 10 Uhr das traditionelle Erdbeerfest. Weil gleichzeitig das 140. Jubiläum des Unternehmens begangen wird, kommen gegen 12.30 Uhr auch Landrat Ludger Weskamp (SPD) und der Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler (CDU) vorbei.

Außerdem wird es ein Hähnewettkrähen geben, ab 11.30 Uhr spielen die „6 Richtigen“, um 13.30 Uhr wird die große Erdbeertorte angeschnitten. Am Nachmittag haben die Voltigiergruppe Schwante und der Rock ’n’ Roll-Club Butterfly Auftritte.

Um 17 Uhr geht es zudem am Schloss Schwante weiter, da beginnt das Dorffest mit einer Modenschau von „M-45-Fashion“ aus Vehlefanz, danach spielt mit Ballhaus-Kapelle mit Tina, Musik kommt auch von DJ Nielsen aus Amalienfelde.

An der Schmiede ist wieder Schauschmieden – wie 2016. Quelle: Ulrike Gawande

Auch an der Schmiede wird viel los sein – am Sonnabend und Sonntag. Die Besucher können beim Schauschmieden zusehen, es gibt Live-Musik sowie frischen Kuchen.

Geöffnet hat auch der Reiterhof an der Dorfstraße. Kinder können sich dort Pferde ansehen und auch auf ihnen reiten, wenn sie mögen. Wer dann weiter Richtung Vehlefanz läuft, kommt am Gelände der Milchviehanlage vorbei. Dort gibt es den Eispavillon mit Eis vom Bauernhof, außerdem werden Stallführungen angeboten, teilt Timon Richter von der LSV Landwirtschafts-GmbH mit. Eine Strohburg wird aufgebaut, Technik präsentiert, und eine besondere Attraktion dort ist das Traktorkarussell. Den ganzen Tag findet es auf dem Hof statt.

Auch an der Mühle wird die Landpartie gefeiert. Wie Müllerin Kerstin Rosen sagte, wird die Mühle geöffnet sein, Besucher können etwas über das Buttern erfahren, wie das Getreide entsteht und weiter verarbeitet wird.Der Heimatverein sorgt für die Verpflegung auf dem Gelände. Um 14.30 Uhr findet außerdem die Eröffnung der neuen Tourismusinfo statt.

Der Oldtimerclub Oberhavel präsentiert sich in Bärenklau. Quelle: Julian Stähle

Auf dem Gelände der Villa Kork am Wendemarker Weg in Bärenklau wird am Sonnabend und Sonntag gefeiert. Der Oldtimerclub Oberhavel präsentiert dort wieder seine Autos, auch Ausfahrten in die anderen Oberkrämer-Ortsteile gibt es bei Bedarf. Besucher können sich aber auch das Korkmuseum ansehen.

Diese Häufung der Aktionen zur Landpartie ist in Oberkrämer inzwischen eine Tradition. „Sehr sinnvoll“, sagt Schwantes Ortsvorsteher Dirk Jöhling. „Angefangen hat alles mit dem Erdbeerfest, aber es kam eins zum anderen.“ Er ruft die Bewohner von Schwante dazu auf, ihre Vorgärten auf der Flaniermeile zu schmücken.

Parkplätze werden am 10. Juni reichlich vorhanden sein. Die Fläche am Bolzplatz hinter dem Bahnhof steht bereit, ebenso eine Fläche am Schlossweg, am Vehlefanzer Stall sowie am Mühlberg. „das sollte ausreichen“, so Dirk Jöhling.

Von Robert Tiesler

Trotz Hitze der letzten Tage und kalter Temperaturen im April und Mai ist Schwanteland Gartenbau mit der Reife der Erdbeeren zufrieden. Ab sofort können die süßen Früchte auf einem anderthalb Hektar großen Feld in Eichstädt wieder von jedermann selbst gepflückt werden.

02.06.2017

Seit Donnerstagabend ist auf dem Schlossplatz die Ausstellung „Sind die Wölfe zurück?“ des Brandenburger Künstlers Rainer Opolka zu sehen. Schon beim Aufbau der 32 Skulpturen am Vormittag blieben viele Interessierte stehen, sorgen die Autofahrer auf der Schlossbrücke für kleine Staus.

01.06.2017

Zahlreiche Autogrammwünsche musste Turnlegende Eberhard Gienger bei seinem Besuch in Hohen Neuendorf erfüllen. Der Mann, der nicht nur Weltmeister am Reck ist, sondern nach dem auch ein Salto benannt wurde und der sportpolitischer Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion ist sah sich die Nachwuchsarbeit des SV electronic Hohen Neuendorf an.

04.06.2017
Anzeige