Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Flinke Beine auf dem Postplatz
Lokales Oberhavel Flinke Beine auf dem Postplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 05.05.2017
Auch Bürgermeister Andreas Schulz (l.) fuhr Ergometer, er schaffte den virtuellen Kilometer in 1,04 Minuten. Quelle: Foto: Enrico Kugler
Anzeige
Hennigsdorf

Er strampelt in die Pedale, das Rennrad-Ergometer surrt. Nach 56 Sekunden hat Nils Lemke einen Kilometer zurückgelegt. Damit gehörte der 18-Jährige gestern auf dem Postplatz zu den schnellsten. „Zwischenzeitlich habe ich 70 Stundenkilometer geschafft“, so der Hobby-Radler. Insgesamt 94 Bürger traten auf Profi-Rennrädern für Hennigsdorf in die Pedale. Unter dem Motto „Schnellste Stadt gesucht“ richtet die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) mit dem LKT-Radteam Brandenburg die MBS-Fahrradtage aus. In dieser Woche legen auch Bürger in Potsdam, Brandenburg/Havel und Lübben die virtuelle Distanz von 1000 Metern zurück. Die fünf schnellsten Zeiten von Männern und Frauen werden addiert. Die Stadt mit der geringsten Gesamtzeit gewinnt. Hennigsdorf konnte vorlegen: Insgesamt kamen die besten Hennigsdorfer auf 535,9 Sekunden (8,93 Minuten). Die Topzeit waren 49,2 Sekunden bei den Männern und 53,6 Sekunden bei den Frauen.

Unterstützung kam von LKT-Teammanager und ehemaligen Radprofi Steffen Blochwitz. „Hier machen Leute allen Alters mit, wir hatten auch schon 80-Jährige auf dem Rad.“ Man müsse gut trainiert sein, um den Kilometer innerhalb von einer Minute zu schaffen. Ein Radprofi brauche dagegen so um die 40 Sekunden. Auch Bürgermeister Andreas Schulz wagte sich aufs Rad, er biss auf die Zähne und brachte es auf sehr ordentliche 1:04 Minuten. Gewinnt die Stadt, gibt es 1500 Euro für den SV Stahl Hennigsdorf. „Zumindest für den Moment liegen wir vorn“, flachste Schulz.

Von Marco Paetzel

An der alten Hausmülldeponie in Bötzow-West sind zwei neue Messstellen errichtet worden. Dort wird in regelmäßigen Abständen die Qualität des Grundwassers getestet. Insgesamt gibt es nun auf dem Areal elf solcher Messstellen.

02.05.2017
Oberhavel 33-Jähriger in Untersuchungshaft - Älteren Herren brutal zusammengeschlagen

Ein 33-Jähriger hat am Sonnabend gegen 18 Uhr in Hennigsdorf wahllos auf einen 78-jährigen Herren eingeschlagen und eingetreten. Der Senior musste mit schweren Kopfverletzungen ins Virchow-Klinikum gebracht werden. Am Sonntag gelang es der Polizei, den Schläger in dessen Wohnung festzunehmen.

02.05.2017

Als ein 23-jähriger Autofahrer, der bei einer Verkehrskontrolle in Hennigsdorf (Oberhavel) auffällt, zur Blutentnahme soll, tickte er gegenüber der Polizei aus und muss gefesselt werden. Später taucht seine Mutter auf und wird gegenüber der Polizei sowohl verbal als auch körperlich ausfällig. Auch ihr müssen schließlich Handschellen angelegt werden.

02.05.2017
Anzeige