Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Floßbauer an der Havel
Lokales Oberhavel Floßbauer an der Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 24.08.2016
Dankrad Böker zeigt Ilya, wie man richtig knotet. Quelle: Nila Ishan
Anzeige
Oranienburg

Ferien. Einige Kinder sitzen zu Hause, einige spielen Fußball und einige bauen ein Floß. Bis zum 26. August hat jedes Kind die Chance, sich an der Floßbauaktion in Oranienburg zu beteiligen. „Für zwei bis drei Stunden macht man was ganz anderes. Und es ist eine gute Möglichkeit, mit Kindern in Kontakt zu kommen“, erzählt Dankrad Böker von der Mobilen Jugendarbeit Oranienburg.

Die Protagonisten der Floßbauaktion sind diesmal Oskar und Ilya, beide 8 Jahre alt. „Seit drei Monaten wohnen wir in Oranienburg. Früher haben wir in Berlin-Pankow gewohnt“, erzählt Oskars Vater Kai Zeidler. Die Familie ist nach Oranienburg gezogen, weil sie hier mit der Waldschule ein passendes Angebot fand. „ Mit der Schule in Berlin waren wir nicht zufrieden.“ Oskar packt beim Floßbau fleißig an. „ich habe noch nie ein Floß gebaut“, berichtet er. Ilya ist in Japan geboren. Schon längst wohnt seine Familie in Berlin, doch nach Japan fahren sie auch regelmäßig. „Im letzten Jahr bin ich an einem Fluss in Japan Floß gefahren“, erzählt er.

Fertig! Die Jungs haben die Schwimmwesten angelegt und helfen, das Floß ins Wasser zu schieben. Quelle: Nila Ishan

Die beiden Jungs, die seit der Kita-Zeit beste Freunde sind, bauen gemeinsam unter Einleitungen von Dankrad Böker das Floß, der Vater macht auch mit. Ein Balken nach dem anderen füllt die Fläche. Schnell haben die Kinder alle Teile des Floßes zusammengestellt. Zwischendurch gibt Dankrad Böker ihnen Denkaufgaben: „Wenn wir jetzt so fahren, dann fällt alles auseinander. Was müssen wir denn machen?“ – „Mit Seilen verbinden!“, antworten die Jungs. Das Floß ist fertig. Unendliche Freude herrscht am Ufer. „Was braucht ihr noch, um zu fahren?“ fragt Dankrad Böker. „Einen Schlafsack!“, lacht der kleine Oskar. Die Kinder fahren los. Im Havelwasser sind sie nicht die einzigen. Viele Kanuten fahren vorbei und schauen überrascht. „Wenn die Boote hier vorbei fahren, sind die Kinder immer stolz wie Bolle!“ freut sich Dankrad Böker.

Zwei kleine Kapitäne auf der Havel: Oskar und Ilya steuern ihr Floß, das sie gerade zusammengebaut haben. Quelle: Nila Ishan

Noch heute und morgen können Floße gebaut werden, Treffpunkt 12.30 Uhr, am Ende der Walther-Bothe-Straße Informationen unter Tel.  0152/04516060

Von Nila Ishan

Die Zahl von Diebstählen aus Autos ist in Oberhavel unverändert hoch. Auch in der Nacht von Montag zu Dienstag sind wieder zahlreiche Pkw aufgebrochen worden. Die Täter haben es in erster Linie auf Fahrzeugtechnik abgesehen, nehmen aber Wertgegenstände mit, die von den Fahrzeugbesitzern in den Pkw liegengelassen werden.

24.08.2016

Die Galerie in der Klosterscheune Zehdenick bietet mehr als nur Bilder und Skulpturen. In der Klosterscheune findet alles auf einer Ebene statt, Konzerte wie Veranstaltungen. Gerade zeigt der Berliner Künstler Hans Scheib seine Drucke und Bronzeplastiken unter dem Titel „Dodo und Quagga“.

24.08.2016

Die Asphaltarbeiten auf dem Lindenweg in Schwante sind verschoben worden. Sie finden nun am Donnerstag und Freitag, 25. und 26. August, statt. Unterdessen gab es Gespräche zwischen dem Bürgerkreis, den Baufirmen und dem Bauamt. Kompromiss: Die Baustelle kann umfahren werden. Das gilt aber nicht für alle Anwohner.

24.08.2016
Anzeige