Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Flotter Flitzer für die Feuerwehr
Lokales Oberhavel Flotter Flitzer für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 25.08.2017
Ein Schluck Sekt der Bürgermeisterin für den Neuzugang Quelle: Foto: Ulrike Gawande
Velten

„Frisch aus Bayern eingeflogen. So ein tolles Fahrzeug“, begrüßte Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD) den neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) der Veltener Feuerwehr. Erst eine Stunde vor der Übergabe am Donnerstagabend waren Veltens Stadtwehrführer Heiko Nägel und sein Stellvertreter Enrico Neumann mit dem neuen MTW, den sie aus dem fränkischen Forchheim abgeholt hatten, an der Veltener Wache eingetroffen.

Die Ersatzanschaffung war nötig geworden, weil der alte Wagen bereits 20 Jahre auf dem Buckel hatte. Außerdem hatte er bereits an mehreren Stellen Rost angesetzt und war auch sicherheitstechnisch nicht mehr auf dem neusten Stand. So besaß das alte Fahrzeug, ein Volkswagen, auf den hinteren Bänken noch nicht einmal Dreipunktgurte. Ein Problem, besonders dann, wenn der Wagen von der Jugendfeuerwehr genutzt wurde. Nun jedoch besitzen die Kameraden der Veltener Wehr, die an diesem Abend mit der Übergabe des neuen Fahrzeugs überrascht wurden, ein Schmuckstück, das wie sein Vorgänger acht Sitzplätze hat. Nun jedoch mit Dreipunktgurten auf allen Sitzen ausgestattet. Das vielseitig einsetzbare, modernere Fahrzeug verfügt über ein fest eingebautes sowie zwei weitere Funkgeräte, die aus dem alten Wagen – ebenso wie der Feuerlöscher – übernommen wurden.

60 000 Euro ließ sich die Stadt die Neuanschaffung kosten. Weniger, als ursprünglich für den Kauf eingeplant gewesen war. „Es hat dieselbe Beladung wie der alte Wagen“, so Enrico Neumann, der für die Planung des Fahrzeuges zuständig war. Highlight ist für ihn bei dem neuen, PS-starken Mercedes Vito der Allradantrieb. Früher sei man oftmals mit dem MTW, der nun verkauft werden soll, im Sand stecken geblieben.

Stadtwehrführer Nägel dankte der Stadt sowie den Stadtverordneten, dass seit 2010 kontinuierlich für eine Modernisierung des Fuhrparks gesorgt werde. Als letztes Fahrzeug erwartet die Wehr zum Jahresende ein neues Hilfslöschfahrzeug (HLF), das bereits in Auftrag gegeben wurde. Eine Reparatur des alten, defekten Tanks war nicht mehr lohnenswert.„Eine vernünftige Fahrzeugtechnik und Ausrüstung sind die besten Voraussetzungen für unseren Dienst“, so Nägel.

Bürgermeisterin Hübner nutzte die Fahrzeugübergabe, um den Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz in den Tagen des Starkregens zu danken. „Meine Feuerwehr ist hochprofessionell. Die Organisation war toll und es wurde Hand in Hand gearbeitet.“

Von Ulrike Gawande

Der 75-jährige Joachim Bartz ist in Eichstädt als der Schlüsselhüter bekannt. Bei Bedarf kommt er und schließt die Kirche auf. Schon seit den 80er-Jahren macht er das. Leer steht das Haus aber nicht, der Förderkreis Kultur- und Kinderkirche Eichstädt nutzt sie intensiv. Am Donnerstag hatte Bartz aber erst mal politischen Besuch.

25.08.2017
Oberhavel Großwoltersdorf - Die Organisationstalente

Ein junges Paar möchte im nächsten Jahr die Großwoltersdorfer Gaststätte wiedereröffnen. Derzeit sind beide dabei, alles vorzubereiten. An diesem Wochenende sind Gäste eingeladen, schon einmal einen Blick auf das Projekt zu werfen. Musik gibt es gratis dazu

25.08.2017
Oberhavel 2,45 Promille, Zeugensuche, mit Fäkalien beschmiertes Wahlplakat - Polizeibericht vom Freitag

Mit 2,45 Promille auf den Parkplatz, auf der Suche nach Zeugen, ein mit Fäkalien beschmiertes Wahlplakat. Das und noch mehr haben wir in den aktuellen Meldungen der Polizei aus der Region Oberhavel vom 25. August im Überblick.

25.08.2017