Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fluchtauto springt nicht an
Lokales Oberhavel Fluchtauto springt nicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 17.10.2016
Nach einem Einbruchversuch konnte die Polizei am Sonntagabend in Oranienburg zwei Rumänen vorläufig festnehmen. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Gescheitert ist am Sonntagabend der Versuch von offensichtlich mehreren Tätern, in ein Einfamilienhaus in der Oranienburger Goethestraße einzusteigen. Wenige Minuten vor 19 Uhr standen zwei Männer, die dem Aussehen nach Südosteuropäer gewesen sein könnten, auf der Terrasse eines Hauses und wurden dort von den Anwohnern bemerkt.

Darauf ergriffen die Eindringlinge die Flucht und rannten auf die Straße. Dort wollten sie offensichtlich mit einem Opel flüchten. Als dieser nicht ansprang, versuchten die Täter, den Wagen anzuschieben. Das misslang und so machten sich die beiden Männer schließlich zu Fuß aus dem Staub. Nur wenig später traf die um 18.54 Uhr alarmierte Polizei ein. Die Beamten entdeckten in Tatortnähe den Opel mit Berliner Kennzeichen. Im Fahrzeug saß ein Mann rumänischer Abstammung.

Darüber hinaus befand sich in Tatortnähe noch ein Mercedes mit Berliner Kennzeichen, in dem ebenfalls ein Rumäne saß. Die beiden zu Fuß geflüchteten Täter konnte die Polizei jedoch trotz des Einsatzes eines Fährtenhundes nicht schnappen. Sie sind weiter auf der Flucht.

Die beiden Rumänen aus dem Opel beziehungsweise dem Mercedes, 31 und 34 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen und befinden sich gegenwärtig immer noch in Gewahrsam. Die beiden Pkw wurden sichergestellt und kriminaltechnisch untersucht. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Von Bert Wittke

Bei Baggerarbeiten hat ein Berliner auf seinem neuerworbenen Grundstück in der Waldemarstraße in Hohen Neuendorf eine Gasleitung getroffen und beschädigt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am Freitagnachmittag. 25 Personen mussten zeitweilig aus angrenzenden Wohnhäusern und einem Restaurant evakuiert werden.

17.10.2016

Vom Fast-Food-Riesen sollte es für zwei Männer in einem Kleintransporter weiter in Richtung Nassenheide gehen. Allerdings waren beide betrunken. Ein aufgeregter Zeuge meldete sich bei der Polizei. Die konnte den Transporter sogar stoppen. Doch dann kam es zu einigen Zwischenfällen auf der Wache.

17.10.2016

Der Landkreis Oberhavel hat die neun Flüchtlingshäuser an der Berliner Straße in Kremmen übernommen. Die Übergabe hatte sich mehrfach verzögert. Nun können dort bis zu 240 Flüchtlinge einziehen. Ob die Zahl erreicht wird, ist aber noch völlig offen. Stadt und Kreis können auch über eine vorzeitige Rückgabe verhandeln.

17.10.2016
Anzeige