Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Flüchtlinge wollten nicht aussteigen
Lokales Oberhavel Flüchtlinge wollten nicht aussteigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 24.03.2016
Im Waldhof Zootzen werden seit einigen Wochen alleinreisende Flüchtlinge betreut. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Zootzen

Weil sich junge Asylsuchende weigerten, in Zootzen am Waldhof aus dem Bus zu steigen, musste am Mittwoch die Polizei hinzugezogen werden. Die Gruppe war mit einem Bus von Hamburg nach Zootzen gebracht worden. Dort betreibt Neustart eine Einrichtung für alleinreisende Minderjährige.

Erst nach gutem Zureden durch die Polizeibeamten stiegen die sechs Jugendlichen nach eineinhalb Stunden doch aus dem Fahrzeug. Zwei von ihnen ließen sich anschließend in der Einrichtung aufnehmen, während vier zunächst in Richtung Wald flüchteten, wo sie durch die eingesetzten Beamten aber festgestellt und zurück gebracht wurden. Anschließend wurden alle Personen im Heim untergebracht.

Von MAZonline

Wer traut sich, von seinen eigenen Fehlern erzählen und Schwäche einzugestehen? Um diese Frage drehen sich die Gedanken der evangelischen Pfarrerin Beate Wolf aus Menz in ihrer Kolumne zu Ostern für die MAZ. Darin erklärt sie, was dieses Fest für sie so glaubwürdig macht.

24.03.2016

Mehr als 100 Straftaten sollen acht Männer aus Fürstenberg seit 2013 im Norden Brandenburg begangen haben. Nach Polizeiangaben gehen Beutezüge auf Baustellen und in Bungalows auf das Konto der Kriminellen, die damit ihren Drogenkonsum und ihren Lebensunterhalt finanzierten .

24.03.2016
Oberhavel 112 Feuerwehrfahrzeuge rollen zum Jubiläum - Germendorf sieht Rot

Germendorf hat in diesem Jahr drei gute Gründe zum Feiern: Beim traditionellen Dorffest wird auch die Einweihung des neuen Feuerwehrdepots gefeiert und 112 Jahre freiwillige Feuerwehr.

24.03.2016
Anzeige