Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Flyer kursieren schon seit einer Woche

Geplantes Asylheim in Marwitz Flyer kursieren schon seit einer Woche

Am Dienstag, 23. Februar, findet in Vehlefanz eine Infoveranstaltung zum geplanten Asylbewerberheim in Marwitz statt. Besorgte, aber anonyme Bürger verschickten entsprechende Flyer aber schon am 13. Februar. Wir wollten wissen, warum der Landkreis so kurzfristig einlädt und warum nach Vehlefanz – und nicht nach Marwitz oder Velten.

Voriger Artikel
Was sich im Dorf so tun könnte
Nächster Artikel
Neue Asylunterkunft in Hohen Neuendorf

In Marwitz soll ein weiteres Heim für Geflüchtete entstehen.

Quelle: Fotolia

Oberkrämer. Besorgte, aber anonyme Bürger aus Oberkrämer organisieren sich schon. Am 13. Februar lag in vielen Briefkästen ein Flyer ohne Absender, mit dem auf eine Veranstaltung des Landkreises zum geplanten Asylbewerberheim in Marwitz informiert worden ist. Dass sie tatsächlich am Dienstag, 23. Februar, um 18 Uhr in der Vehlefanzer Nashorn-Sporthalle in der Bärenklauer Straße 22 stattfindet, ist erst am Donnerstag offiziell bekannt gegeben worden (MAZ berichtete).

„Wir wissen nicht woher das Flugblatt kommt“, sagte Ronny Wappler, der Pressesprecher des Landkreises, am Freitag. „Wir würden auch gern wissen, wer die Quelle dafür ist.“ Es sei unklar, wer die Info weitergegeben habe. Klar ist aber, dass der Termin auch schon längst öffentlich in politischen Ausschüssen in Oberkrämer bekannt gegeben worden ist.

Somit gibt es erst relativ kurzfristig die offizielle Einladung für Bürger aus Oberkrämer und Velten. Das sieht Ronny Wappler anders. Nach seinen Angaben sei die konkrete Entscheidung für Marwitz erst in dieser Woche gefallen und am Donnerstag in einer Pressekonferenz verkündet worden. Wobei die MAZ schon im Dezember 2015 darüber berichtet hatte. Es sei, so Wappler, immer noch ausreichend Zeit bis zum Dienstag, sich die Zeit dafür zu nehmen.

Dass die Infoveranstaltung in Vehlefanz und nicht im betroffenen Marwitz oder benachbarten Velten stattfindet, begründet Wappler so: Weil das Heim in Marwitz stehen wird, sollte die Veranstaltung in Oberkrämer stattfinden. Die Halle in Marwitz sei zu klein, in der Oberkrämerhalle in Eichstädt sei es aus logistischen Gründen nicht möglich gewesen. Die Halle an der Vehlefanzer Grundschule sei am besten geeignet. Die Infoveranstaltung für das Bärenklauer Heim hat auch dort stattgefunden.

Wie schon berichtet, soll bis zum Herbst 2016 auf dem Gelände des ehemaligen Penny-Marktes in der Lindenstraße 41 in Marwitz – an der Grenze zu Velten – ein Asylbewerberheim mit Plätzen für bis zu 148 Geflüchtete entstehen.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg