Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° Sprühregen

Navigation:
Fördergeld für schnelles Internet

Breitbandausbau in Oberhavel Fördergeld für schnelles Internet

Privathaushalte und Unternehmen in Oberhavel sollen zukünftig von einer neu geschaffenen digitalen Infrastruktur profitieren. Helfen dabei soll ein Zuwendungsbescheid des Landes für den Breitbandausbau.

Voriger Artikel
Stein von Autobahnbrücke geworfen
Nächster Artikel
Einer, der klettert, tanzt und sein Haus aus Holz gebaut hat

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD/r.) überreicht den vorläufigen Zuwendungsbescheid des Landes für den Breitbandausbau in Oberhavel ian Oberhavels Vize-Landrat Egmont Hamelow (CDU).

Quelle: Wappler, Ronny

Oberhavel. Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) hat am Montag einen vorläufigen Zuwendungsbescheid des Landes für den Breitbandausbau in Oberhavel in Höhe von gut 8,2 Millionen Euro übergeben. Oberhavels Vize-Landrat Egmont Hamelow (CDU) nahm diesen im Ministerium für Wirtschaft in Potsdam entgegen.

„Mit der Übergabe des Zuwendungsbescheides wird Oberhavel in die Lage versetzt, Ausbaumaßnahmen in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro zu vergeben“, erklärte Hamelow. „Bis 2019 werden damit zusätzlich an mehr als 10 000 sogenannten Adressenkoordinaten Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s, zum größten Teil jedoch von 50 Mbit/s, verfügbar sein“, so Hamelow.

Jetzt gelte es, die Maßnahmen schnellstmöglich umzusetzen, so dass die Menschen, aber auch Unternehmen vor Ort von der neu geschaffenen digitalen Infrastruktur sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Leben profitieren könnten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg