Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fördergeld – sechs Sportvereine profitieren
Lokales Oberhavel Fördergeld – sechs Sportvereine profitieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 09.03.2018
Der Oranienburger FC Eintracht 1901 e. V. erhält eine Finanzspritze für die Sanierung des Kunstrasenplatzes. Quelle: Enrico Kugler
Oberhavel

Die Landesregierung in Potsdam hat nachträglich noch einmal einige Millionen Euro für Maßnahmen zur Förderung vereinseigener und gepachteter Sportstätten im Rahmen des Sportinfrastrukturprogramms zur Verfügung gestellt. Davon profitieren auch Vereine aus Oberhavel.

So erhalten die Fußballer von Eintracht Oranienburg eine Zuwendung in Höhe von 262 497,75 für die Sanierung eines Kunstrasenplatzes und die Erneuerung der Trainingsbeleuchtung.

TuS Sachsenhausen darf sich über einen Zuschuss von 86 000 Euro für die Sanierung des Kunstrasenplatzes freuen.

SV Glienicke/Nordbahn bekommt 14 000 Euro für die Modernisierung der Schießanlage an der Dreifeldsporthalle.

Zur Instandsetzung beziehungsweise Teilerneuerung von zwei Ruderstegen erhält der Ruderclub Oberhavel Hennigsdorf 29 925 Euro.

Die Komplettsanierung der Ballfangzaunanlage für vier Tennisplätze des Tennisclubs Grün-Weiß Bergfelde wird mit 42 000 Euro bezuschusst.

Und die Stadt Velten erhält für den Bau eines Kunstrasenplatzes für den SV Oberhavel Velten 507 975 Euro.

Von Bert Wittke

Nach der Entscheidung der Stadtverordneten, das Germendorfer Industriegebiet umzuwidmen, will der Investor der Klärschlammverbrennungsanlage erst mal die rechtliche Situation prüfen. Gegenwind ist er gewöhnt. Zudem müssen auch die Oranienburger abwarten, welche Folgen die Umwidmung für sie selbst hat.

09.03.2018

Nach einem 80-jährigen Mann ist seit Montagabend gesucht worden, weil der Senior seine Wohnung mit Fahrrad gegen 13.30 Uhr verlassen hatte, bis 17.30 Uhr aber nicht wieder zurückgekehrt war. Der Sohn durchkämmte daraufhin die Umgebung, aber ohne Erfolg. Schließlich kam ein aufmerksamer Bürger der Polizei zu Hilfe.

06.03.2018

Als am Montagmorgen Blitzeis für rutschige Straßen und Gehwege in Oberhavel sorgte, waren die Männer von den Räumdiensten gefragt. Ein Dankeschön für ihren schnellen Einsatz gibt es von MAZ-Redaktionsleiter Sebastian Morgner.

09.03.2018