Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Forstbehörde kündigt Sperrungen an

Pflegemaßnahmen im Bergfelder Postwald Forstbehörde kündigt Sperrungen an

Waldpflege- und Verkehrssicherungsarbeiten im Bereich des Bergfelder Postwaldes hat die Landeswaldoberförsterei Borgsdorf für die nächsten Wochen angekündigt. Zur Sicherheit der Waldbesucher sind damit Waldsperrungen verbunden. Gearbeitet werde insbesondere entlang der August-Müller-Straße. Mit der Entnahme der Bäume sollen Gefahren beseitigt werden.

Voriger Artikel
Neuer Stadtbrandmeister berufen
Nächster Artikel
Drei auf einen Streich

Baumschitt- und Fällarbeiten sind für die nächsten Wochen im Bergfelder Postwald angekündigt.

Quelle: Peter Geisler

Bergfelde. Die Landeswaldoberförsterei Borgsdorf beginnt im Februar dieses Jahres mit planmäßigen Waldpflege- und Verkehrssicherungsarbeiten im Bereich des Bergfelder Postwaldes. Zur Sicherheit der Waldbesucher sind damit Waldsperrmaßnahmen verbunden. Geplant seien in den nächsten Wochen Arbeiten insbesondere am Baumbestand entlang der August-Müller-Straße. Durch die Entnahme der Bäume sollen mögliche Gefahren für die Nutzer der öffentlichen Verkehrswege beseitigt werden, heißt es in einer Presseinformation. In den nächsten Wochen werde es zeitweise Sperrungen und Behinderungen für die durch das Waldgebiet führenden Wege geben. Weiterhin wird im betreffenden Waldbestand eine planmäßige Pflege durchgeführt. Dabei werden einzelne Bäume entnommen, um den Wuchsraum, der zur Entwicklung der verbleibenden Bäume notwendig ist, zu verbessern. In diesem Zusammenhang weist die Oberförsterei darauf hin, dass Flächen und Wege in den bearbeiteten Gebieten, auf denen Holz gefällt, aufgearbeitet, gerückt oder gelagert wird, nicht betreten werden dürfen (Waldgesetz des Landes Brandenburg). Diese Regelung diene vor allem dem Schutz der Waldbesucher.

Die hier angewendete Technologie zur Pflege von Waldbeständen entspreche den Zertifizierungsvorgaben laut PEFC (www.pefc.de). Im Rahmen dieser Zertifizierung wird auch die strukturierte Anlage von Arbeitswegen in den Waldbeständen gefordert, um das Befahren des Waldes auf diese zu beschränken.

Mehr Licht am Boden soll junge Bäume begünstigen

Die in den nächsten Wochen zu beobachtenden Waldpflegemaßnahmen fördern die natürliche Ansiedlung neuer Bäume durch ein größeres Lichtangebot am Waldboden. Das durch zertifizierte Lohnunternehmen unter Anleitung der zuständigen Revierleiterin geerntete Holz wird der Brandenburger Holzindustrie zur Verarbeitung angeboten.

Anfallendes Restholz wird nach Abschluss der kompletten Maßnahme interessierten Bürgern nach Einweisung durch die zuständige Revierleiterin zur Aufarbeitung als Brennholz in Selbstwerbung angeboten. Nach Abschluss der Maßnahme werden dazu gesonderte Informationen veröffentlicht.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg