Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frau (23) in Tiefgarage überfallen - Shirt zerrissen
Lokales Oberhavel Frau (23) in Tiefgarage überfallen - Shirt zerrissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 07.09.2016
Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Dienstagabend eine junge Frau in einer Tiefgarage in Birkenwerder attackiert hat. Quelle: dpa
Anzeige
Birkenwerder

Schockierende Nachricht aus Birkenwerder: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ist eine 23-jährige Frau am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr in der Tiefgarage des örtlichen Gesundheitszentrums von einem Unbekannten attackiert worden. Der dunkel gekleidete Angreifer, der sein Gesicht verdeckt hatte und Handschuhe trug, schubste die Frau zunächst gegen ihr Auto, entriss ihr das Handy und warf es zu Boden. Zudem zerriss er der 23-Jährigen das T-Shirt im Bereich des Ausschnitts. Als eine Zeugin der jungen Frau zu Hilfe kam, ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete, möglicherweise mit einem dunklen Pkw.

Die Polizei leitete sofort eine Nahbereichsfahndung ein, bei der auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam. Leider bleib die Fahndung erfolglos. Auch die Hintergründe für die Tat beziehungsweise die Motive des Mannes sind bislang noch unklar. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt muss sowohl von sexuellen als auch von Diebstahlsabsichten ausgegangen werden.

Bei der Aufklärung dieses, wie die Polizei am Mittwoch sagte, „ungewöhnlich scharfen Angriffs auf eine junge Frau in einer Tiefgarage“ bitte die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer hat zur Tatzeit in der Tiefgarage des Gesundheitszentrums in Birkenwerder beziehungsweise in der näheren Umgebung verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen? Hinweise bitte an die Polizei in Oranienburg unter der Telefonnummer 03301/8510 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Von Bert Wittke

Oberhavel Glienicke/Nordbahn - Eine Treppe nach Berlin

Der Hasenspung verbindet Glienicke/Nordbahn wieder mit Berlin-Frohnau. Der 75 Meter lange Weg ist jetzt nach dreimonatiger Bauzeit eingeweiht worden. Bis zum Mauerfall war er Teil der DDR-Grenzanlagen. Das Projekt zeigt, wie gut die Zusammenarbeit zwischen Brandenburg und Berlin auf kommunaler Ebene funktionieren kann.

10.09.2016

Im Hohen Neuendorfer Stadtteil Bergfelde treiben immer mehr Wildschweine ihr Unwesen. In der Stadtverwaltung mehren sich Anfragen und Hinweise von Bürgern. Wie kann man sich schützen? Wer haftet für Schäden? Die MAZ beantwortet diese und weitere wichtige Fragen.

07.09.2016

Das gab es im Kremmener Theater „Tiefste Provinz“ noch nie. Das Gastspiel des Comedyduos Emmi und Willnowsky dauert sechs Tage. Am Montag war die erste Vorstellung, am Sonnabend gibt es die Letzte. Und alle sind sie ausverkauft. Das Publikum bekommt viel zu lachen – mit launigem und mitunter derben, aber immer lustigen Ehezoff

07.09.2016
Anzeige