Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frau fährt Schulkind um – und davon
Lokales Oberhavel Frau fährt Schulkind um – und davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 13.09.2017
Ein jähes Ende nahm der Schultag für einen Siebenjährigen am Dienstag in Vehlefanz auf dem Parkplatz der Nashorngrundschule (Symbolbild). Quelle: Rainer Schüler
Anzeige
Vehlefanz

Auf seinem Weg zur Schule wurde am Dienstagmorgen (12. September) ein siebenjähriger Schüler der Nashorn-Grundschule in Vehlefanz verletzt. Der Vorfall ereignete sich im direkten Umfeld der Schule, die Unfallverursacherin machte sich nach dem Vorfall aus dem Staub.

Frau fährt Kind an und davon

Der Zweitklässler lief gegen 7.20 Uhr auf dem Parkplatz der Nashorn-Grundschule in der Bärenklauer Straße in Vehlefanz in Richtung seiner Schule, als plötzlich ein Pkw aus seiner Parklücke zurücksetzte und dabei den Jungen erfasste. Wie die Polizei mitteilte, soll die Fahrerin des Wagens nach Zeugenaussagen nach dem Unfall aus dem Wagen ausgestiegen sein, kurz geguckt haben und anschließend den Parkplatz mit ihrem Fahrzeug umgehend verlassen haben. Bei dem Wagen handelte es sich um einen grünen Pkw, vermutlich einen Geländewagen (SUV). Bei der MAZ meldeten sich inzwischen auch Zeugen, die erklärten, die Fahrerin sei nicht aus ihrem Wagen ausgestiegen, sondern habe die Unfallstelle sofort verlassen.

Der verletzte Schüler wurde durch vor Ort anwesende Mütter in Obhut genommen und ins Sekretariat der Schule gebracht. Im Gespräch mit den verständigten Polizeibeamten, die zur Unfallaufnahme an der Schule erschienen waren, klagte der Schüler über Schmerzen im Bereich der Rippen. Sichtbare Verletzungen wies der Siebenjährige nicht auf, die durch die Schule verständigte Mutter wollte mit ihrem Sohn jedoch nach dem Unfall direkt einen Arzt aufsuchen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt der Körperverletzung in Verbindung mit Fahrerflucht aufgenommen.

Polizei sucht Unfallfahrerin und Zeugen

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Angaben zu dem Pkw und/oder zu dessen Fahrerin machen können. Zudem appelliert die Polizei an die Fahrerin, sich selbst bei der Polizei zu melden. Bei dem gesuchten Wagen handelt es sich um einen grünen Pkw, vermutlich ein SUV-Modell. Zeugenhinweise nimmt die Polizeidirektion Oberhavel unter der 03301/85 10 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Etliche Baustellen, besonders im Osten von Oranienburg, machen den Autofahrern das Leben schwer. Jetzt gibt es auch noch eine Einengung auf der André-Pican-Straße an der Kreuzung zur Lehnitzstraße. Und am 25. September beginnen die Arbeiten am Fahrradparkhaus am Bahndamm in der Stralsunder Straße.

16.09.2017
Oberhavel Schmachtenhagen - Niemand kümmert sich

Heiko Ehrhardt versteht nicht, warum sich um den 300 Meter langen Weg, der die Kolonie West und das Dorfzentrum verbindet, keiner kümmert. Eigentlich sollten die Schulkinder sicherer zum Unterricht kommen und nicht die viel befahrene Dorfstraße entlang laufen. Dafür war der Weg befestigt und beleuchtet worden. Aber nun ...

16.09.2017

Beim Benefizkonzert in Leegebruch kamen am Sonnabend mehr als 5000 Euro an Spenden für die Hochwassergeschädigten der Gemeinde zusammen. Auch wenn man sich mehr Besucher gewünscht hätte, sei das Fest ein großer Erfolg gewesen, so die Veranstalter. Da nicht alle Lose verkauft wurden, werden Preise der Tombola nun täglich über Facebook versteigert.

16.09.2017
Anzeige