Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frau vom Freund gewürgt und bestohlen
Lokales Oberhavel Frau vom Freund gewürgt und bestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 12.06.2017
Zwischen einer 22-jährigen Frau und deren 35-jährigen Freund ist es am Sonnabend in Hennigsdorf zu einem Streit gekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Eine 22-jährige Frau erschien am Sonnabend mit ihrer zweijährigen Tochter im Polizeirevier Hennigsdorf, um eine Körperverletzung und eine Raubstraftat anzuzeigen. Sie hatte sich mit ihrem 35-jährigen Freund in dessen Wohnung in Hennigsdorf gestritten. Plötzlich soll dieser sie gewaltsam zu Boden gezerrt und gewürgt haben. Zudem soll er aus ihrer Geldbörse mehrere Hundert Euro Bargeld geraubt haben. Die Frau gab an, dass sie versucht habe, mit einem Telefon die Polizei zu alarmieren, doch der Mann hätte ihr das Telefon aus der Hand geschlagen. Die zweijährige Tochter war die ganze Zeit über anwesend. Da sich die Frau aufgrund ihres Gemütszustandes nicht in der Lage fühlte, sich ausreichend um ihre Tochter zu kümmern, wurde das Mädchen dem Jugendnotdienst übergeben

Von Bert Wittke

Die aktuelle Ausstellung zur Reformation ist derzeit in der Oranienburger Nicolaikirche zu sehen. Im Herbst soll der Reformator in der Stadt zudem mit modernem Theater und sieben Apfelbaum-Pflanztagen geehrt werden.

12.06.2017

Dieser MAZ-Beitrag hat viel Empörung ausgelöst: Dem 12-jährigen Philipp aus Oranienburg steht ab dem kommenden Schuljahr ein Schulweg von bis zu 90 Minuten bevor. Doch eine kleine Hoffnung gibt es noch: Der Bürgermeister verspricht, sich für eine akzeptable Lösung einzusetzen.

15.06.2017

Am Freitag wird bei Takeda an der Lehnitzstraße das neue Produktionsmodul eingeweiht. Eine Investition in Höhe von 100 Millionen Euro. Kanzlerin Angela Merkel sieht sich den Neubau an.

12.06.2017
Anzeige