Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frauenwoche in den Startlöchern
Lokales Oberhavel Frauenwoche in den Startlöchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 01.03.2018
Auch ein Frühstück für die Damen wird es wieder geben. Quelle: privat
Anzeige
Velten

Zum 28. Mal findet die „Brandenburgische Frauenwoche“ vom 4. bis zum 10. März statt, das Motto lautet in diesem Jahr „Selber Schuld“. Auftakt in Velten ist am Sonntag, 4. März, um 17 Uhr eine Ausstellungseröffnung mit Lesung im Kommunikationszentrum, Viktoriastraße 10: Die Ausstellung des Berliner Fotografen Matthias Jankowiak zeigt Lebensbilder unter dem Titel „Zweidrittel“. Dazu liest Radio1-Moderator Andreas Ulrich aus seinem Buch „Torstraße 94“. Der Eintritt ist frei. Am Dienstag, 6. März, sind Mütter und Väter sowie ihre kinderwagen- oder buggyfahrenden Kinder von 9 bis 12 Uhr zum Buggy-Frühstück in das „Haus des Brotes“ der Bäckerei & Konditorei Plentz eingeladen. Sie erhalten ein kostenfreies Frühstück (Anmeldung erbeten). Am selben Tag gibt es von 15 bis 18 Uhr in den Workshop „Keramik bemalen“ in den Veltener Museen. Am Mittwoch, 7. März, um 15 Uhr liest in der Stadtbibliothek, Viktoriastraße 10, Märchenerzähler Klaus-Dieter Osterburg. Am Donnerstag, 8. März, lädt ab 9 Uhr Pfarrer Markus Schütte zum Besuch der Ausstellung „Die Reformation und ihre Folgen“ in die Stadtwerke. Zuvor wird im Eiscafé Bernecker gefrühstückt. Anmeldungen werden bis zum 2. März entgegengenommen. Der Unkostenbeitrag für das Frühstück kostet acht Euro. Die Museen begrüßen am Freitag, 9. März, um 14 Uhr Gäste zu einer Sonderführung durch das HB-Museum, im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen. Der Eintritt dafür kostet 7,50 Euro pro Person.

Am Sonnabend, 10. März gibt es einen „Enkeltag“ in den Museen (Eintritt: 3 Euro, Kinder frei) und um 17 Uhr einen Kinoabend im Kommunikationszentrum. Gezeigt wird ein Film über Gewalt in der Ehe. Auch berichten Mitarbeiter des Frauenhauses Oberhavel über ihre Arbeit.

Anmeldungen unter 03304/379 149 oder per E-Mail an goerlich@velten.de.

Von MAZonline

Fußballer Torsten Mattuschka, einst Kultfigur beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin und Spieler bei Energie Cottbus, kommt am Mittwoch nach Hennigsdorf. In der Sportgaststätte „Fair Play“ wird der 37-Jährige, der zurzeit für den Regionalligisten VSG Altglienicke kickt, mit Autor Matthias Koch sein Buch „Kultkicker mit Herz und Plauze“ vorstellen.

27.02.2018

Immer mehr regionale Produkte werden in den Touristinformationen Fürstenberg/Havel und Stechlin verkauft. Zusätzlich kann seit sieben Jahren die Regio-Kiste bestellt werden, ab sofort auch in Zehdenick. Der Kunde bestimmt, ob in der Kiste Honig aus Dollgow, Apfelsaft aus Hoppenrade oder Zieglerwurst aus Mildenberg steckt.

01.03.2018

Gute Nachrichten bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Kremmen: Es gibt einen Mitglieder-Zuwachs. Das sagte Standbrandmeister Gerd Lerche. Außerdem ist auf das vergangene Jahr zurückgeblickt worden.

27.02.2018
Anzeige