Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer
Lokales Oberhavel Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 10.05.2016
Quelle: Julian stähle
Anzeige
Hohen Neuendorf

Am Montag gegen 16.00 Uhr fuhr ein 74-Jähriger mit dem Fahrrad die Schillerpromenade entlang. Vermutlich war der Radfahrer unaufmerksam und stieß mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. Durch den Sturz erlitt der Radfahrer Kopfverletzungen und wurde in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Kurz zuvor gab es in der Berliner Straße einen Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer. Eine 52-Jährige befuhr gegen 15.30 Uhr den Radweg in Richtung Oranienburg. Aus dem unbefestigten Weg hinter der S-Bahnbrücke und vermutlich mit hoher Geschwindigkeit kam ein 17-Jähriger mit einem Fahrrad angefahren. Die Radfahrer stießen frontal zusammen. Dabei fiel die 52-Jährige nach vorn kopfüber auf das Gesicht. Sie musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Hohen Neuendorf: Einbrecher im Haus, Bewohner schliefen

Die Schränke in einem Einfamilienhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße wurden offenbar am Dienstag zwischen 1.30 Uhr bis 7.15 Uhr durchwühlt. Die Bewohner schliefen. Unbekannte waren in das Haus eingedrungen. Bargeld wurde entwendet. Alle Gegenstände, die sie zunächst entwendet hatten, lagen dann auf dem Grundstück. Insgesamt entstand ca. 200 Euro Sachschaden.

Oranienburg: Hakenkreuze auf der Brücken

Auf einer Brücke in der Havelpromenade wurde Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr ein ca. 25 mal 25 Zentimeter großes Hakenkreuz festgestellt. Auch am sogenannten „Blauen Wunder“ wurden zwei schwarze Hakenkreuze aufgesprüht. Ein viertes Zeichen stellten die Beamten auf dem Gehweg am Louise-Henrietten-Steg fest. Insgesamt entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden. Mitarbeiter des Bauhofes beseitigten die Schmierereien.

Birkenwerder: 44-Jährige Radfahrerin verletzt

Gegen 16.25 Uhr am Montag kam es in der Friesenstraße zu einem Unfall. Ein 82-jähriger Toyota-Fahrer übersah offenbar beim Abbiegen eine 44-jährige Radfahrerin. Sie wurde durch den Zusammenstoß verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Schaden von etwa 50 Euro.

Oranienburg: Über den Fuß gefahren

Ein 46-jähriger Hyundai-Fahrer fuhr am Montag gegen 10.00 Uhr auf dem Parkplatz in der Stralsunder Straße so dicht an einer 74-jährigen Passantin vorbei, dass das Fahrzeug mit einem Rad über deren Fuß rollte. Die Frau wurde mit Verdacht einer Fraktur ins Krankenhaus gebracht.

Liebenwalde: Kuchen aus Baucontainer gestohlen

Aus einem Baucontainer in der Zehdenicker Straße wurden zwischen dem 4. und 9. Mai ein Radio und Kuchen entwendet. Die Tür zum Container wurde offenbar aufgehebelt. Es entstand etwa 50 Euro Sachschaden.

Schildow: Laptop gestohlen

Mit einem Kuhfuß hebelten Unbekannte in der Nacht zum Montag die Eingangstür zu Firmenräumen in der Mühlenbecker Straße auf. Alle Räume wurden betreten und durchsucht, Technik (Kamera, PC, Laptop) und Schmuck wurden entwendet. Der Kuhfuß wurde am Tatort offenbar zurückgelassen und sichergestellt. Insgesamt entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Zehdenick: Schweißgeräte gestohlen

Aus einer Werkhalle in Zehdenick wurden zwischen dem 7. und 9. Mai mehrere Schweißgeräte gestohlen. Unbekannte verschafften sich an einem Fenster gewaltsam Zutritt. Alle Werkzeugschränke wurden geöffnet und durchwühlt. Insgesamt entstand ca. 6.500 Euro Sachschaden.

Hennigsdorf: Wohnwagen aufgebrochen

Drei Kleintransporter, ein Bauwagen, zwei Wohnwagen und zwei Baucontainer wurden in der Zeit vom 5. bis 9. Mai auf einem Firmengelände in der Veltener Straße aufgebrochen und beschädigt. Zwei Fernsehgeräte und mehrere Werkzeugkoffer wurden entwendet. Insgesamt entstand etwa 6.000 Euro Sachschaden. Kriminaltechniker kamen zum Einsatz.

Oberkrämer: Auto mit Pferdeanhänger gestoppt

An der Anschlussstelle Oberkrämer wurde am Montag gegen 15 Uhr ein Pkw Subaru mit Pferdeanhänger kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass die 28-jährige Fahrerin nicht im Besitz der erforderlichen Führerscheinklasse war. Gegen sie wurde eine Anzeige geschrieben und die Weiterfahrt untersagt.

Birkenwerder: Auffahrunfall

Am Montag gegen 17:15 Uhr kam es in der Hauptstraße zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen bemerkte die Fahrerin eines Pkw Peugeot den Bremsvorgang des vor ihr fahrenden Pkw Renault Höhe Feuerwache zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.800 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Schwante: Zusammenstoß beim Ausparken

Auf einem Parkplatz am Bäcker stieß die Fahrerin eines Pkw Ford Montagmorgen beim Ausparken gegen einen Pkw Mercedes. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.200 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Neuhof: Reh überfahren

Auf der Straße zwischen Neuhof und Kurtschlag kollidierte am Montag gegen 21 Uhr ein Pkw VW mit einem Reh. Personen wurden nicht verletzt. Am VW entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro. Er blieb fahrbereit. Das Reh überlebte den Aufprall nicht und wurde an den zuständigen Jagdpächter gemeldet.

Von MAZonline

„Kleiner Durchbruch“ für die Zeit der B-96-Vollsperrung in Fürstenberg (Oberhavel): Es gibt eine kleine Entlastung während der Bauarbeiten an der Bundesstraße. Die Fahrradstraße darf dank Sondergenehmigung von einigen Fahrzeugen genutzt werden. Doch nicht alle sind mit der Entscheidung zufrieden, es besteht noch Luft nach oben.

10.05.2016
Oberhavel Straßenausbau in Hennigsdorf - Bushaltestellen für die Poststraße

Die Gegend um den Bahnhof soll attraktiver werden, deshalb wird nun die Poststraße saniert und für den Busverkehr verbreitert. Es sollen drei Bushaltestellen entstehen, zwei reguläre und eine für den Schienenersatzverkehr. Bund und Land übernehmen zwei Drittel der Kosten.

09.05.2016

Weil er eine Minderjährige zu sexuellen Handlungen gezwungen haben soll, muss sich seit Montag ein 50-Jähriger aus dem Löwenberger Land vor dem Schöffengericht Zehdenick verantworten. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen.

09.05.2016
Anzeige