Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Stadt unterstützt Vereine
Lokales Oberhavel Fürstenberg Stadt unterstützt Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 17.04.2019
Der Sozialausschuss beschäftigte sich in seiner letzten Sitzung vor der Wahl mit der Vergabe von Vereinsfördermitteln. Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

 Es war am Dienstag wohl die letzte Sitzung des Sozialausschusses Fürstenberg vor den Kommunalwahlen Ende Mai. Dennoch arbeiteten die Stadtverordneten nicht weniger gründlich als sonst. Ausführlich diskutierten sie über die Vergabe der Fördermittel für Vereine in diesem Jahr. Die Stadtverordnetenversammlung wird darüber in ihrer nächsten Sitzung abstimmen.

15 000 Euro stehen zur Verfügung. Ein Viertel davon wird als Grundförderung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgereicht. 11 250 Euro können die Vereine für öffentliche Veranstaltungen und Ausstattung ausgeben.

Zwei Anträge problematisch

In diesem Jahr wurde genauer geschaut, was hinter den Anträgen steckt. „Die Verwaltung hat abgefragt, wie viele Mitglieder jeder Verein hat und wie viele davon in Fürstenberg wohnen“, erläuterte Hauptamtsleiterin Carola Hoheisel. Nach der vor gut drei Jahren beschlossenen Richtlinie sollen zwei Drittel der Vereinsmitglieder Einwohner der Stadt sein. Leichte Abweichungen fallen nicht ins Gewicht, dafür ist die Vereinsarbeit zu bedeutend. Lediglich in zwei Fällen sehen die Sozialausschussmitglieder Probleme.

Das betrifft den Campingverein Havelblick Zootzen, der wie schon in den Vorjahren 150 Euro für die Beteiligung am Dorffest beantragt hat und außerdem für sieben Kinder 185 Euro Grundförderung erhalten soll. Fraglich ist auch, ob der Verein zur Förderung von Kindern durch Kunst 800 Euro für ein Tanzprojekt mit Fürstenberger Grundschulkindern erhält. Der Verein hat zwar inzwischen seinen Sitz in der Stadt, aber noch nicht die Mitgliederzahl mitgeteilt. Über das Vorhaben wissen die Stadtverordneten zu wenig.

Mittel aus dem Kooperationsfonds gesplittet

Für Diskussionen sorgte auch die Vergabe von 5000 Euro aus dem Kooperationsfonds des Mittelzentrums. Eine Splittung, so Carola Hoheisel, sei möglich. Erneut haben der Tierschutzverein Oberhavel, die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde und der Verein Brückenschlag Fürstenberg Mittel beantragt. In dem Zusammenhang wurde erneut die Mischung wirtschaftlicher Interessen und Brückenschlag-Vereinsaktivitäten angesprochen.

Andreas Intreß (Die Linke) stellte die „Verquickung“ zur Debatte und nannte sie „nicht glücklich“. „Kulturelle Vielfalt ist ohne Zuschuss nicht zu machen“, so Ina Hudicsek (Pro Fürstenberg). „Es ist eine kulturelle Bereicherung für unsere Region“, sagte Ilona Friedrich (CDU), „und bringt etwas für die Stadt.“ Die Empfehlung des Sozialausschusses lautet nun: 2000 Euro für die Sommerkonzertreihe der Kirche, 2000 Euro für das Kulturprogramm des Vereins Brückenschlag und 1000 Euro für den Tierschutzverein, der schon im Haushalt mit einer höheren Summe, nämlich 3000 Euro, bedacht worden ist.

Von Martina Burghardt

Arbeitsgemeinschaften, Fahrten, Veranstaltungen – den jungen Besuchern im Jugendclub der Stadt Fürstenberg/Havel wird nie langweilig. Gerade wird der Tag der Vereine vorbereitet.

17.04.2019

Ein aus dem Verkehr genommener LKW-Fahrer bei Fürstenberg, gezinktes Kupfer in Hennigsdorf, ein brennender Balkon in Mühlenbeck – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 16. April 2019.

16.04.2019

Der Großbrand der Pariser Kathedrale Notre-Dame am Montagabend bewegte auch die Feuerwehrleute in Oberhavel. Sie verfolgten die Geschehnisse in der französischen Hauptstadt und zollen den Kameraden in Paris enormen Respekt.

16.04.2019