Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg „48 Stunden Oberhavel“ abgesagt
Lokales Oberhavel Fürstenberg „48 Stunden Oberhavel“ abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 16.04.2019
Die Aktion fällt zwar ins Wasser, der Urlaub in der Region aber sicher nicht. Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

Die für den 24. und 25. August geplante Aktion „48 Stunden Oberhavel“ ist abgesagt. Grund dafür sind Bauarbeiten auf der Autobahn A 10. Warum sich das bis in den Norden Oberhavels auswirkt, erklärt die Regionale Entwicklungsgesellschaft in Oberhavel-Nord (Regio Nord) in einer aktuellen Pressemitteilung.

Hilfsbrücken am Bahnhof Birkenwerder

Ausgerechnet an dem letzten Augustwochenende werden Hilfsbrücken über die Autobahn nördlich des Bahnhofs Birkenwerder gebaut. Von der Totalsperrung betroffen ist nicht nur der Fahrzeugverkehr auf der Straße, sondern auch der Schienenverkehr. Der VBB und die DB Regio AG haben mitgeteilt, dass die Züge des RE 5 zwischen Gesundbrunnen und Oranienburg ausfallen. Der extra für die Aktion „48 Stunden Oberhavel“ vorgesehene zusätzliche Ausflugszug kann ebenfalls nicht fahren. Der Warnemünde-Express wird über Schwerin umgeleitet.

Mit der S-Bahn zu umständlich

Mit der S-Bahn, die voraussichtlich planmäßig fährt, könnte man die Baustelle umfahren. Eine Anreise von mehr als zwei Stunden bis nach Fürstenberg/Havel sei jedoch nicht akzeptabel, so die Regio Nord. Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hatte die Veranstaltung ins Leben gerufen, um Mobilität im Alter zu bewerben und zu zeigen, dass das Umland von Berlin bequem erreichbar ist.

In Absprache mit den Organisatoren vor Ort wurde schließlich auch der Ausweichtermin – ein Wochenende später – verworfen. Geplant ist die Aktion nun für das nächste Jahr.

Wer dennoch seine Pläne für das Wochenende verwirklichen und Gäste empfangen möchte, kann sich an die Regio Nord wenden. Dort werden die Angebote und Veranstaltungstermine gesammelt und beworben.

Von Martina Burghardt

Durch den Naturpark oder an der Bahn entlang – Argumente für und gegen die Streckenführung der künftigen Ortsumfahrung von Fürstenberg/Havel werden am Dienstag im Rathaus besprochen.

15.04.2019

Thomas Elbel nahm als erster Autor in dieser Saison Platz auf dem Roten Sofa in der Mühle Himmelpfort. Die unterhaltsame Lesereihe offenbart immer etwas aus dem Privatleben der Gäste.

15.04.2019

Der Ministerpräsident dankt zugleich Opfern des Nationalsozialismus für ihre Rückkehr an Ort des Grauens. Und er tritt für eine lebendige Erinnerungskultur ein.

15.04.2019