Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg In der Kiesgrube Drögen dröhnen wieder die Rennmaschinen
Lokales Oberhavel Fürstenberg In der Kiesgrube Drögen dröhnen wieder die Rennmaschinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 14.03.2019
Beim MC Fürstenberg wird am Sonnabend wieder um Siege und Pokale gefahren. Quelle: Uwe Halling
Fürstenberg/Havel

Justament an dem Wochenende, da die Formel 1 den Kampf um Weltmeisterschaftspunkte wieder aufnimmt, lässt auch der Motocross-Verein Fürstenberg die Motoren wieder aufheulen. Mit dem „2. MX-Lauf um den Wasserstadtpokal“ eröffnen die Motorsportfreunde am Sonnabend, 16. März, die neue Saison.

Dänische Aktive unter den Fahrern

Die ersten Fahrer reisen traditionell bereits am Vortag, also am Freitag an und werden die Nacht in Wohnwagen verbringen. Der überwiegende Teil des Teilnehmerfeldes kommt nach Auskunft von Carsten Walter, der als stellvertretender Vorsitzender des 1965 gegründeten MC Fürstenberg agiert, aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg. Wie es hieß, hätten sich aber auch schon eine dänische Fahrerin und ein dänischer Fahrer in die Teilnehmerlisten eingetragen, so dass durchaus von einem internationalen Fahrerfeld gesprochen werden kann.

Gestartet wird in vier Klassen

Beim dem „2. MX-Lauf um den Wasserstadtpokal“ handelt es sich um ein Motocross-Rennen, das in vier Klassen unterteilt ist. Klasse 1: Jugend (85 Kubikzentimeter), Klasse 2: Lady’s, Klasse 3: Clubsport und Klasse 4: Open (MX 1, MX  2 und Senioren). Start ist um 9 Uhr mit dem Training in den einzelnen Klassen. Mit der Siegerehrung und Pokalübergabe ist gegen 17 Uhr zu rechnen. Es ist vorgesehen, dass die Pokale von Fürstenbergs Bürgermeister Robert Philipp überreicht werden. Für das leibliche Wohl der Akteure und Zuschauer mit Gegrilltem sowie kalten und warmen Getränken ist gesorgt.

60 bis 80 Fahrer werden erwartet

Der MC Fürstenberg erwartet am Sonnabend etwa 60 bis 80 Fahrer und würde sich freuen, wenn diese nach Möglichkeit von zahlreichen Besuchern beobachtet und bejubelt werden.

Als Rennstrecke dient einmal mehr die Kiesgrube in Drögen. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße 96, aus Richtung Berlin kommend kurz vor der blauen Eisenbahnbrücke. Der Weg an die Rennstrecke ist gesondert ausgeschildert.

Von Bert Wittke

Ein Gespräch in überschaubarer Runde: Staatssekretär Rolf Schmachtenberg (SPD) spricht in Fürstenberg über Altersarmut und Grundrente. Eingeladen hatte dazu der Verein Brückenschlag.

14.03.2019

Das „Zuhause im Glück“-Team hat für Mandy Spanke und deren Töchter die Wohnung in Fürstenberg saniert. Der Gesundheitszustand der 15-jährigen Jasmin hat sich seitdem verschlechtert.

16.03.2019

Einmal im Monat werden sonntags die Stühle knapp in der Mühle Himmelpfort. Namhafte Autoren werden ab April dort wieder auf dem Roten Sofa Platz nehmen und aus ihren neuesten Werken lesen.

12.03.2019