Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Songwriter-Circle beim Wasserfest
Lokales Oberhavel Fürstenberg Songwriter-Circle beim Wasserfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 06.07.2018
Uwe Kolberg freute sich auf den Songwriter-Circle-Abend am 13. Juli in der Stadtkirche Fürstenberg. Quelle: Martina Burghardt
Anzeige
Fürstenberg/Havel

 Fünf Stühle – neun Musiker. Das ist der Rahmen für Uwe Kolbergs Songwriter-Circle am Freitag, dem 13. Juli, 20 Uhr in der Stadtkirche am Markt in Fürstenberg/Havel. Zum dritten Mal wird der Berufsmusiker aus Templin mit Gästen in einer solche Runde in der Havelstadt auftreten.

Seit 2016 mit dem Projekt auf Tour

„Die Vielfalt macht den Circle aus“, erklärt Uwe Kolberg, der dieses Format bei Tom Cunningham kennengelernt und nach Templin geholt hat. „Ich bin so verliebt in diese Art des Musizierens“, sagt der 51-Jährige, der seit 2016 mit dem On-Tour-Projekt unterwegs ist.

Jam-Session mit Profis

Nach Fürstenberg hat er diesmal Marie-Claude Rubin, Pam Wischolsky und Chris Franklin eingeladen. Sie werden mit ihm auf der Bühne ihre Songs präsentieren und sich gegenseitig nicht ins Wort, aber in die Töne fallen. Eine Jam-Session wie am Lagerfeuer erwartet die Zuhörer. Sogar noch besser, denn die Musiker sind Profis und allesamt Könner ihres Fachs.

Eigene und Cover-Songs

Der Rest ist Überraschung, denn wer auf dem fünften Stuhl im Wechsel Platz nimmt, wird vorher nicht verraten. Nur so viel: „Die Gastmusiker werden eigene und Coversongs mitbringen“, so Uwe Kolberg. Und sie werden englisch und deutsch singen. Marie-Claude Rubin beispielsweise stammt aus den USA.

Auftakt nach Gefühl

Überraschen lässt sich Uwe Kolberg übrigens von sich selbst. Mit welchem Song er den Konzertabend eröffnen wird, kann er im Moment nämlich noch gar nicht sagen. „Das hängt von meiner Stimmung ab“, erklärt er. Auf jeden Fall ist er überzeugt von dem, was er und seine Gäste bei dem abwechslungsreichen Konzertabend den Zuhörern zu bieten haben.

Exlusives Konzerterlebnis

Da geht es ihm wie Olaf Bechert, Geschäftsführer der Regio Nord, die sich bei der Organisation des Wasserfestes wie immer mit ins Zeug gelegt hat. „Zweimal war der Songwriter-Circle erfolgreich, die Leute waren begeistert“, sagt er. „Deshalb wollten wir das ein drittes Mal ins Programm aufnehmen.“ Olaf Bechert erwartet sich ein exklusives Konzerterlebnis mit „feiner Musik“. Dass diese Veranstaltung mit dem „House am See 2.0“ auf der Festwiese ins Gehege kommt, diese Gefahr besteht wohl nicht. Die für Freitag, 19.30 Uhr, angekündigte Disko mit Blondee, DJ Chrissi und Dr. Smoke & #SCHKM dürfte ein ganz anderes Publikum ansprechen.

Uwe Kolberg freut sich jedenfalls schon auf den nächsten Freitag. Für den Berufsmusiker ist es sein eigenes, ganz persönliches Fest, mit Kollegen Musik zu machen.

Berufsmusiker mit Technik-Firma

Von Beruf ist der Templiner übrigens Baufacharbeiter. Aber schon während seiner Lehrzeit spielte die Musik eine große Rolle. Als Gitarrist und Sänger wurde er in Musikschulen in Neubrandenburg und Berlin ausgebildet. Seit 1992 ist er als Berufsmusiker unterwegs, leitet Kinder- und Jugendmusikprojekte sowie zwei Chöre, gibt Solo-Konzerte und hat eine eigene kleine Technik-Firma.

Karten für Uwe Kolbergs Songwriter-Circle am 13. Juli, 20 Uhr, gibt es in der Touristinformation Fürstenberg, Telefon 033093/3 22 54.

Von Martina Burghardt

Tierhalter, die ihre Lieblinge nicht mit den Urlaub nehmen können, stehen in diesen Tagen häufig vor der Frage, wer sich während ihrer Abwesenheit um ihre Tiere kümmern kann. Eine Alternative könnte das Tierheim in Tornow sein.

05.07.2018

Den Schülern der Drei-Seen-Grundschule Fürstenberg hat der letzte Schultag vor den Ferien großen Spaß gemacht. Beim Trommelworkshop waren Konzentration und Koordination, aber auch Teamwork gefragt.

06.07.2018

Die Zahl der Asylbewerber in Fürstenberg war Thema in der Stadtverordnetenversammlung. Von 82 Flüchtlingen werden 32 Kinder in Kitas betreut. Sorgen bereiten die begrenzten Kapazitäten.

02.07.2018
Anzeige