Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Vertrauen in Frage gestellt
Lokales Oberhavel Fürstenberg Vertrauen in Frage gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 29.06.2018
Fürstenberger Marktplatz mit Rathaus Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

Die Zusammenarbeit zwischen Stadtparlament und Bürgermeister wird schwieriger. Die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Ilona Friedrich (CDU) sieht keine „Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“ mehr. Beide werten dies als erste Anzeichen des Wahlkampfes. Im September 2019 ist der Bürgermeister-Posten neu zu vergeben.

Kontakt nur noch per E-Mail

Zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit hatte Ilona Friedrich den Stadtverordneten von einem persönlichen Gespräch berichtet, in dem Robert Philipp (parteilos) ankündigte, dass er künftig keine Termine mehr mit ihr abstimmen werde. Ausgenommen seien solche, bei denen er gesetzlich zur Bekanntgabe verpflichtet sei. Als Grund habe er die Vorbereitungen auf die Bürgermeisterwahl genannt, so Ilona Friedrich. In der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag berichtete sie, dass es seit vier Wochen keinen persönlichen Kontakt zwischen ihr und dem Bürgermeister gegeben habe. Man habe sich per E-Mail verständigt.

Philipp: „Es fehlt an Neutralität“

Der Bürgermeister war einige Tage im Urlaub und deshalb nicht persönlich bei der Sitzung. Auf MAZ-Nachfrage sagte er, die Erklärung von Ilona Friedrich habe ihn überrascht. „Sie hat aus einem Gespräch unter vier Augen ihre Wahrnehmung als Tatsache verkauft“, so Robert Philipp. Er habe die Stadtverordnetenvorsitzende nicht als ausgleichend und fraktionsübergreifend erlebt, sondern als Vorsitzende der CDU-Fraktion. Weil es ihr an Neutralität fehle, ziehe er sich auf die Kommunalverfassung zurück und handele im Rahmen des geltenden Rechts. Die bisherige Praxis, sich zu allen dienstlichen Terminen mit ihr kurzzuschließen, habe er unterbrochen. „Ich werde nicht mit ihr meinen Bürgermeisterkalender abstimmen, wenn keine Neutralität gegenüber der Stadtverordnetenversammlung gegeben ist“, so Robert Philipp.

Friedrich: „Persönliche Ziele zuerst“

„Ich bin enttäuscht, dass Herr Philipp die verbleibenden eineinhalb Jahre seiner Dienstzeit als Bürgermeister die Erreichung rein persönlicher Ziele einer tatsächlichen Zusammenarbeit mit den Stadtverordneten voranstellen will“, so Ilona Friedrich. „Respektvoller Umgang sieht anders aus. Diesen kann man nicht nur immer wieder vermeintlich freundlich verbal betonen, man muss ihn auch leben.“

Als Stadtverordnetenvorsitzende bittet sie nun darum, dass sie direkt von den Bürgern über Termine, Veranstaltungen und Probleme in der Stadt und den Ortsteilen informiert wird.

Die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Fürstenberg ist erreichbar unter 033093/60500 oder per E-Mail: i.friedrich@senio-vital.de.

Von Martina Burghardt

Der Kiefernprozessionsspinner bevorzugt arme Sandböden wie in den Wäldern um Fürstenberg. Wie beim Eichenprozessionsspinner sollte man sich vor den Raupen und ihren haarigen Gespinsten in Acht nehmen.

28.06.2018

In einen Disput, der mit einem handfesten Streit endete, gerieten am Mittwochabend zwei Nachbarn in Fürstenberg/Havel während des WM-Spiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Schließlich musste die Polizei anrücken.

28.06.2018

Ein etwa 1000 Quadratmeter großer Ölteppich ist am Sonnabend auf dem Schwedtsee festgestellt worden. Verursacher soll ein Sportboot sein, das am Steg der Marina Fürstenberg lag.

25.06.2018