Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fürstenberg Zehn Jahre – Betriebsjubiläum gefeiert
Lokales Oberhavel Fürstenberg Zehn Jahre – Betriebsjubiläum gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 27.09.2018
Dank und Glückwünsche zum zehnjährigen Betriebsjubiläum beim Evangelischen Johannesstift. Quelle: Martina Burghardt
Fürstenberg/Havel

 Eine lange Betriebszugehörigkeit ist für Norbert Schröder ein Qualitätsmerkmal. Jubiläen der Mitarbeiter, die für die Jugendhilfeeinrichtung Neustart des Evangelischen Johannesstifts tätig sind, werden deshalb besonders gewürdigt.

Einladung in die Mühle Tornow

Bereichsleiter Norbert Schröder und seine Stellvertreterin Mona Sorge hatten am Donnerstag vier Kollegen in die Mühle Tornow eingeladen. Alle vier sind seit zehn Jahren dabei. Für sie gab es zum Dienstjubiläum sowohl Blumen und einen Geschenkgutschein als auch motivierende Worte und ein herzliches Dankeschön für ihre Loyalität.

Ein kritischer Geist

Die Psychologin Anette Sommer (55) aus Hohen Neuendorf begann ihre Tätigkeit für das Evangelische Johannesstift in der Wohngruppe Konfetti. In den zurückliegenden Jahren war sie außerdem in der Aufnahmestelle und in leitender Funktion tätig. Mittlerweile arbeitet sie wieder als Psychologin und absolviert nebenher eine Coachingausbildung. „Wir sind unheimlich dankbar für deine Professionalität und Fachlichkeit“, sagte Mona Sorge. „Ehrlichkeit, Direktheit und ein kritischer Geist“, sind Eigenschaften, die ihre Kollegen an Anette Sommer schätzen.

Ständig weiterqualifiziert

Christian Elsner (47) aus Schmachtenhagen, von Beruf Glasermeister, begann als Arbeitstrainer und bildete sich berufsbegleitend zum Erzieher weiter. Außerdem verfügt er inzwischen über Qualifikationen im Sozialmanagement, als Einrichtungsleiter und Antigewalttrainer. Er holte im Landkreis Kinder aus schwierigen Verhältnissen und hat gerade eine Wohngruppe in Neubrandenburg mit aufgebaut.

Herausforderungen anzunehmen, Verantwortung zu übernehmen und immer mehr als einhundert Prozent zu geben, das schätzen seine Kollegen an ihm. sen. „Du hast das Herz am rechten Fleck“, sagte Mona Sorge.

Fachwissen gepaart mit Idealismus

Grit Philipp (50) aus Fürstenberg und Thomas Pangerl (52) aus Hohen Neuendorf sind Lehrer. Bei Neustart unterrichten sie junge Menschen, die lange nicht zur Schule gegangen sind, einzeln oder in kleinen Gruppen. Grit Philipp, die Geschichte und politische Bildung unterrichtet, hat „nebenbei“ promoviert und leitet das neunköpfige Lehrerteam. Norbert Schröder lobte ihr Fachwissen, ihren Idealismus und Ehrgeiz. Zu Mathelehrer Thomas Prangerl sagte Norbert Schröder: „So einen Lehrer hätte ich mir gewünscht.“ Gegenseitige Akzeptanz und Respekt seien nötig für diese Arbeit.

Menschen sind spröder als Glas

Einig waren sich alle vier Jubilare darin, dass sie eine besondere Arbeit leisten, die einen Sinn hat und ihnen Freude macht. Christian Elsner fand dafür ein Gleichnis aus seinem Beruf: „Glas ist ein spröder Werkstoff“, erklärte er. „Menschen sind noch viel spröder, aber der wertvollste Werkstoff, den wird haben. Fehler sind nicht leicht zu kitten.“ Gerade das liegt ihm. „Man kann sich mit Leidenschaft einbringen“, sagte er.

Seine Kollegen bestätigen das. „Es macht Freude zuzusehen, wenn Jugendliche Erfolgserlebnisse haben“, so Thomas Pangerl, der erst mit 35 Jahren Lehrer geworden ist. „Wir sind doch alle nicht für Schema F geschaffen“, so Anette Sommer.

Von Martina Burghardt

Am Sonnabend, 29. September, treten die hannoversche Band Büttners Best Choice und die jugendliche Trommlergruppe Drum Attack in der Stadtkirche in Fürstenberg auf.

28.09.2018
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 25. September 2018 - Polizeiüberblick:Kleintransporter in Velten gestohlen

Fischwilderei in Kreuzbruch, Fahrt unter Drogeneinfluss in Oranienburg und Kupferdiebstahl in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 25. September.

25.09.2018
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 24. September 2018 - Polizeiüberblick: Reifen zerstochen

Ein gestohlenes Wohnmobil in Glienicke, entwendete Spiegel in Hennigsdorf und ein Trennungsstreit um Katzen in Hohen Neuendorf – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 24. September.

24.09.2018