Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Garage und Auto ausgebrannt

Oberhavel: Polizeibericht vom 27. Dezember Garage und Auto ausgebrannt

Zwei Feuer in Glienicke und Klein-Mutz hielten am Sonntag die Feuerwehren in Atem. In Glienicke brannten eine Garage und ein Auto, im Zehdenicker Ortsteil Klein-Mutz wurde das Dach eines Stalles schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Kripo ermittelt in beiden Fällen.

Voriger Artikel
Überraschung gelungen
Nächster Artikel
Oranienburg: Pamperin verhandelt mit der CDU

Die Polizei ermittelt zu den Brandursachen.

Quelle: dpa

Glienicke. Hoher Sachschaden durch Feuer

Eine Garage geriet aus bisher ungeklärter Ursache am Sonntagmorgen in Glienicke in Brand. Ein Nachbar hatte das in Flammen stehende Gebäude bemerkt. Auch der Pkw in der Garage ist komplett ausgebrannt. Das angrenzende Wohnhaus blieb, bis auf leichte Beschädigungen an der Fassade, von den Flammen verschont. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 30 000 Euro, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zehdenick: Dach eines Stalls abgebrannt

Einen brennenden Stall bemerkte ein Autofahrer am Sonntag gegen 2 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Zehdenick und Klein-Mutz. Er informierte sofort die Leitstelle der Rettungskräfte. Feuerwehrleuten gelang es, das Feuer schnell zu löschen. Teile des Daches sind zwar zerstört, das Gebäude blieb jedoch intakt und ist damit weiter als Stall brauchbar. Der Stall ist derzeit glücklicherweise ungenutzt, so dass keine Menschen, Tiere oder hochwertige Sachen beschädigt wurden. Die Höhe des Schadens ist allerdings noch nicht bekannt. Auch zur Brandursache konnte die Polizei keine Angaben machen. Die Kripo ermittelt.

Bergfelde: Einbrüche in Einfamlienhäuser

In Einfamilienhäuser in Glienicke und Bergfelde ist am Heiligabend eingebrochen worden. In Glienicke gelangten die Täter durch das Anstellen einer Leiter über das Badfenster ins Haus und stahlen Schmuck sowie Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro. In Bergfelde hebelten Einbrecher mit Gewalt die rückwärtige Terrassentür auf, durchwühlten die Räume und nahmen ebenfalls Schmuck und Geld mit. Schaden: etwa 1000 Euro.

Sonnenberg: Unfall nach Sekundenschlaf

Drei Fahrzeuge waren in einen Unfall verwickelt, der sich am Freitagmorgen in Sonnenberg ereignete. Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 67-jähriger Toyota-Fahrer die Dorfstraße in Sonnenberg aus Gransee kommend in Richtung Schulzendorf, als er plötzlich auf gerader Fahrbahn nach links von der Fahrbahn abkam und dort mit zwei Fahrzeugen im ruhenden Verkehr kollidierte. Der Fahrer gab während der Verkehrsunfallaufnahme an, dass er während der Fahrt eingeschlafen sei. In Folge des Zusammenstoßes entstand ein Gesamtschaden von circa 10 500 Euro, wobei zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit blieben. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg