Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Garagenstreit mit Pfefferspray ausgetragen

Oberhavel: Polizeibericht vom 17. Juli 2016 Garagenstreit mit Pfefferspray ausgetragen

Bei einem Streit unter zwei Garagenbesitzern am Sonnabend in Oranienburg hat einer der beiden beteiligten plötzlich zu Pfefferspray gegriffen und dieses seinem Gegenüber ins Gesicht gesprüht. Rettungssanitäter mussten die Augen des Opfers spülen. Worum es in dem Streit zwischen den beiden Männern gegangen war, blieb offen.

Voriger Artikel
Ultraleichtflugzeug muss im Wald notlanden
Nächster Artikel
Nikolaikirche im Zentrum der 800-Jahr-Feier

Zu einem Streit zwischen zwei Garagenbesitzern wurde die Polizei am Sonnabend in den Oranienburger Lindenring gerufen.

Quelle: dpa

Oranienburg. Zu einem Streit unter zwei Garagennachbarn kam es am Samstagabend um 20.25 Uhr am Oranienburger Lindenring. Während der mit Worten geführten Auseinandersetzung sprühte der 31jährige Beschuldigte plötzlich Pfefferspray in das Gesicht seines 56j-ährigen Gegenübers. Herbeigerufene Rettungssanitäter mussten die Augen des Opfers spülen. Worum es bei dem Streit eigentlich ging, blieb unbekannt. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Liebenwalde: Rollerfahrer gestürzt

Aus bisher ungeklärter Ursache kam am Sonnabendnachmittag gegen 15.30 Uhr ein 57-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades vom Typ „Shanghai MC“ nach dem Abbiegen von der Bundesstraße 167 auf den Liebenberger Damm von der Fahrbahn ab und stürzte. Er zog sich dabei Kopfverletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Um die Bergung des nur leicht beschädigten Kraftrades kümmerten sich Angehörige des Fahrers.

Glienicke: Versuchter Diebstahl eines Pkw

Bislang unbekannte Täter haben am Sonnabendnachmittag zwischen 17.20 und 18 Uhr in der Glienicker Salvador-Allende-Straße versucht, einen Mercedes Benz zu stehlen. dazu schlugen sie eine Seitenscheibe des Pkw ein. Der Diebstahlsversuch misslang, jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Zehdenick: Pkw-Fahrer stand unter Einfluss von Alkohol

Am Sonnabend um 10.35 Uhr wurde in der Zehdenicker Bahnhofstraße ein 74jähriger Audi-Fahrer mit 0,65 Promille erwischt. Eine beweissichere Atemalkoholprobe wurde durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Hennigsdorf: Smart-Fahrer saß mit 1,29 Promille hinterm Steuer

Ein erheblich alkoholisierter Smart-Fahrer wurde am Sonntagmorgen um 3.20 Uhr in der Hennigsdorfer Hafenstraße aus dem Verkehr gezogen. Bei dem 32jährigen wurden 1,29 Promille Atemalkohol festgestellt. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt.

Burgwall: Mit der „Schwalbe“ gestürzt

Beim Durchfahren einer leichten Kurve stürzte am Sonnabendvormittag um 11.20 Uhr ein 26-jähriger Moped-Fahrer und verletzte sich dabei an der Schulter. Er war mit seiner „Schwalbe“ auf der Landesstraße 214 in Burgwall Richtung Neuhof unterwegs. Zur ambulanten Behandlung wurde er ins Krankenhaus gebracht. Das leicht beschädigte Moped wurde Angehörigen des Verletzten übergeben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg