Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Gedenkturnier für verstorbenen Trainer
Lokales Oberhavel Gedenkturnier für verstorbenen Trainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 12.02.2018
Der 57-jährige Polizist Klaus-Dieter Teetz war viele Jahre lang als Trainer verschiedener Fußballmannschaften im Fußballkreis Oberhavel tätig. Quelle: Julian Stähle
Wensickendorf

Noch immer ist bei Familie Teetz die Trauer groß: Überraschend war der ehemalige Fußball-Trainer Klaus-Dieter Teetz am 2. Februar verstorben. „Doch gerade jetzt halten wir alle zusammen“, sagt Sohn Mario – auch im Namen der vier Geschwister. „Die Familie ist groß. Ich wünsche mir so sehr, dass die einstigen Teams von Papa gemeinsam an einem Gedenkturnier teilnehmen. Und auch wir eine Mannschaft stellen“, so der 34-Jährige.

In der Tat feilt Mario Böhme im Hintergrund an einer Gedenkveranstaltung. „Einen konkreten Termin gibt es aber noch nicht“, so Böhme, der Trainer der Senioren der SG Zühlsdorf ist und mit Klaus-Dieter Teetz zusammengespielt hatte. „Ich habe schon die ersten Zusagen. Zudem wird die Polizei ein Team stellen.“ Da aber in knapp zwei Wochen die Rückrunde startet, sei es nicht so einfach, einen Termin zu finden.

„Es kann sein, dass das Turnier erst im Sommer stattfinden kann. Doch wir werden definitiv für Teetzi spielen.“ – ganz zur Freude von Sohn Mario. Am Freitag um 11 Uhr wird „Teetzi“ in Wensickendorf beerdigt.

Von Sebastian Morgner

Fünf Motive aus dem Landkreis Oberhavel vom vergangenen Wochenende stehen zur Auswahl für das „Foto der Woche“. Welches Motiv gefällt Ihnen am besten? Das Foto mit den meisten Stimmen wird Sonnabend in unserer Oberhavel-Wochenendausgabe abgedruckt.

22.02.2018
Oberhavel Kriminalitätslage am 12. Februar 2018 - Polizeiüberblick: Mehrere tausend Euro ergaunert

Telefonbetrug an einer 82-jährigen Hennigsdorferin, ein betrunkener 19-Jähriger nur in Unterwäsche auf der Straße, Jugendliche die einen Mann mit dem Gürtel in Oranienburg bedrohen – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 12. Februar.

29.03.2018

Die Veltener Stadtverwaltung muss bis zum Herbst prüfen, ob Live-Übertragungen der Stadtverordnetenversammlung technisch, rechtlich und finanziell machbar sind. Damit will die Fraktion DUO politische Prozesse transparenter machen, um Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Die Stadtverordneten befürworten die Idee.

15.02.2018