Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Gefährlicher Engpass
Lokales Oberhavel Gefährlicher Engpass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 01.01.2016
Engpass an der Bushaltestelle in der Villacher Straße. Quelle: Privat
Anzeige
Oranienburg

Die MAZ startete Mitte Dezember einen Aufruf an ihre Leser, gefährliche Stellen für Radfahrer in Oranienburg zu benennen. Anlass waren zwei tödliche Unfälle mit Radfahrern an der Schlossplatz-Kreuzung und in der Saarlandstraße, Ecke Wernigeroder Straße. Viele Leser meldeten sich. Diese Zuschrift mit Foto kam Jutta Gruner: „Eine besonders für Radfahrer sehr gefährliche Stelle befindet sich auf der Villacher Straße zwischen den beiden Kreuzungen an der Bushaltestelle. Hier sollen die Radfahrer, da kein Fahrradweg existiert, auf der Straße fahren. Wer traut sich das schon (siehe Foto). Ich sehe täglich Kinder auf ihrem Schulweg diese Straße kreuzen und an der Bushaltestelle weiterfahren. Dabei wäre Abhilfe sehr schnell geschaffen, z. B. durch Parkverbot an der rechten Seite und statt dessen eine Abgrenzung für Radfahrer wie z. B. in der Lehnitzstraße.“

Die MAZ übergibt alle Hinweise an die Unfallkommission des Kreises, die Ende Januar wieder tagt. Die Kommission entscheidet über Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit.

Von MAZonline

Am Neubau der Comeniusschule ruhten die Arbeiten auch zwischen den Feiertagen nicht ganz. Am 26. April dieses Jahres sollen die Bauarbeiter fertig sein. Dann werden die Räume eingerichtet, damit zum Schuljahresbeginn die Schüler Einzug halten können. Mit dem einen oder anderen Problemchen wird derzeit noch gekämpft. Aber der Giebel des Westflügels ist fertig.

03.01.2016
Oberhavel Bilanz des Landrates - Ein bewegtes Jahr

Oberhavels Landrat Ludger Weskamp (SPD) würdigt in seinem Grußwort zum Jahreswechsel die Leistungen der Einwohner des Landkreises. Gleichzeitig wirft er einen Blick voraus. Die Unterbringung der Flüchtlinge bleibe eine große Aufgabe. Schwerpunkte bei Investitionen sind Schulen und der Bau bezahlbarer Wohnungen.

30.12.2015
Oberhavel Mühlenbecker Land vergibt Nutzungsrechte - Die alten Partner sind auch die neuen

Kundenfreundlichkeit, Versorgungssicherheit, und Investitionen – mit diesen Stichworten lassen sich die Grundprämissen der neuen Wegenutzungsverträge zusammenfassen, die Vertreter der Gemeinde Mühlenbecker Land sowie des Gasversorgers Energie Mark Brandenburg (EMB) und des Stromversorers Edis am Mittwoch unterzeichnet haben.

02.01.2016
Anzeige