Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gefährlicher Engpass

MAZ-Umfrage Radfahren in Oranienburg Gefährlicher Engpass

In der Villacher Straße kann es für Radfahrer gefährlich werden – besonders an der Bushaltestelle. Wen dort ein Bus hält, entsteht ein gefährlicher Engpass, weil die parkenden Autos die Straße praktische verstopfen. Eine MAZ-Leserin macht einen Vorschlag, wie das Problem lösen könnte.

Voriger Artikel
Auch zwischen den Jahren wird geschuftet
Nächster Artikel
Zwei Bestmarken und jede Menge Spaß

Engpass an der Bushaltestelle in der Villacher Straße.

Quelle: Privat

Oranienburg. Die MAZ startete Mitte Dezember einen Aufruf an ihre Leser, gefährliche Stellen für Radfahrer in Oranienburg zu benennen. Anlass waren zwei tödliche Unfälle mit Radfahrern an der Schlossplatz-Kreuzung und in der Saarlandstraße, Ecke Wernigeroder Straße. Viele Leser meldeten sich. Diese Zuschrift mit Foto kam Jutta Gruner: „Eine besonders für Radfahrer sehr gefährliche Stelle befindet sich auf der Villacher Straße zwischen den beiden Kreuzungen an der Bushaltestelle. Hier sollen die Radfahrer, da kein Fahrradweg existiert, auf der Straße fahren. Wer traut sich das schon (siehe Foto). Ich sehe täglich Kinder auf ihrem Schulweg diese Straße kreuzen und an der Bushaltestelle weiterfahren. Dabei wäre Abhilfe sehr schnell geschaffen, z. B. durch Parkverbot an der rechten Seite und statt dessen eine Abgrenzung für Radfahrer wie z. B. in der Lehnitzstraße.“

Die MAZ übergibt alle Hinweise an die Unfallkommission des Kreises, die Ende Januar wieder tagt. Die Kommission entscheidet über Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg