Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Gefecht auf Zehdenicks Havelbrücke

Historische Schlacht Gefecht auf Zehdenicks Havelbrücke

Mit 150 Historiendarstellern soll anlässlich der 800-Jahrfeier im Sommer das Reitergefecht von 1806 nachgestellt werden. Am Montag wurde dafür das Soldatenlager auf dem Karl-Liebknecht-Platz vermessen.

Voriger Artikel
Heimatverein Vehlefanz zieht Bilanz
Nächster Artikel
Neuer Lidl-Markt für Leegebruch

Die Vorhut vermisst den Biwak-Platz in Zehdenick.

Quelle: Uwe Halling

Zehdenick. Das Feld für das große Stadtgefecht ist abgesteckt. Mit Maßband und Reißbrett schritt die Vorhut des Zehdenicker Jubiläumsspiels am Montag den Karl-Liebknecht-Platz ab. Anlässlich der 800-Jahrfeier im Sommer sollen dort rund 150 Soldaten ein Biwak beziehen und die historische Schlacht von 1806 nachstellen. Am 26. Oktober desselben Jahres war General Lasalles leichte Kavallerie an der Havelbrücke mit Teilen der Nachhut der bereits abziehenden Abteilungen des General Schimmelpfennig ins Gefecht geraten. Die Kämpfe dauerten gut anderthalb Stunden und forderten viele Todesopfer, wie der Berliner Historienforscher Stefan Hückler recherchiert hat. Gemeinsam mit seinem Sohn Jonas hat er über die in seinen Augen bedeutende Schlacht in Zehdenick ein Buch geschrieben. Teile des Verkaufserlöses möchte er in ein Denkmal investieren, das an die Gefallenen des Reitergefechtes erinnert. Das Massengrab, sagt Hückler, befindet sich unweit der Kreisgrenze in Hammelspring. Die Spurensuche wird unterstützt von Schülern der Exin-Oberschule, mit denen Hückler in einer Arbeitsgemeinschaft die historischen Ereignisse rekapituliert. Einige Schüler werden sich an der Darstellung beteiligen und waren auch gestern in Kostüme der napoleonischen Zeit geschlüpft. Neben dem Stadtgefecht sollen bei dem dreitägigen Schauspiel im Juni auch Scharmützel und Plünderungen der Zeit nachgestellt werden. „Wir haben die unwiederbringliche Chance, dieses Ereignis am historischen Ort sehr authentisch nach 210 Jahren darzustellen und aus der Vergessenheit zu holen“, so Hückler. Es wäre das erste Mal, das der Ereignisse und der Opfer dieses Gefechts gedacht würde.

Von Cindy Lüderitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg