Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Gegenverkehr übersehen: Frontal-Crash
Lokales Oberhavel Gegenverkehr übersehen: Frontal-Crash
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 30.12.2017
Ein Fahrzeug landete nach der Kollision im Graben. Quelle: Julian Stähle
Summt/Marwitz

Am Samstag kam es im Landkreis Oberhavel zu zwei schweren Verkehrsunfällen. Gegen 14 Uhr wurden Polizeibeamte auf die L17 zwischen Marwitz und Eichstädt gerufen. Auf der Ortsverbindung prallten zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Zwei der vier Insassen wurden dabei verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie es zu diesem Unfall kam, ist bisher noch nicht bekannt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden.

Großeinsatz der Feuerwehr am Samstag auf der L17. Quelle: Julian Stähle

Kurz zuvor war es bereits in Summt zu einem Unfall gekommen. Ein 87-jähriger Autofahrer verlor auf der Liebenwalder Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem Gegenverkehr. Der Senior wollte vermutlich einem parkenden Auto ausweichen und übersah den entgegenkommenden Wagen. Durch den hefigen Aufprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Drei Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte einen der Verletzten in eine Spezialklinik. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Liebenwalder- Chaussee voll gesperrt werden. Der Führerschein des Unfall-Verursachers wurde beschlagnahm. Es wird nun seine Fahrtüchtigkeit überprüft.

Von MAZonline/Julian Stähle

Das Jahr 2017 in Oranienburg war geprägt durch viel Miteinander. Die Menschen kamen zusammen, um schöne Stunden miteinander zu verbringen, und sie hielten zusammen, nachdem der Jahrhundertregen niederging oder der Sturm Xavier über den Ortschaften wütete. Ein Rückblick auf die schönen und traurigen Ereignisse in diesem Jahr.

30.12.2017

Der Jahreswechsel ist für uns Menschen meist eine schöne Zeit – doch für Hunde kann er zum Alptraum werden. Viele von ihnen fürchten die Knallerei. Tierarzt Dr. Hendrik Sattelmair gibt den MAZ-Lesern Tipps, wie sie den Jahreswechsel und den damit verbundenen Lärm der Silvesternacht möglichst stressfrei überstehen.

30.12.2017

Silvester ist endgültig Schluss in der Backstube für Burkhard Krüger. Mit seinem Ausstand schließt das Traditionsgeschäft Kindler in Zehdenick nach mehr als 120 Jahren. Vorher steht für den 64-Jährigen jedoch noch die Zubereitung von 2500 Pfannkuchen an, ehe für ihn ein ganz neuer Lebensabschnitt beginnt.

30.12.2017