Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Geglückte Premiere für den etwas anderen Triathlon
Lokales Oberhavel Geglückte Premiere für den etwas anderen Triathlon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 12.06.2018
Triathlon der anderen Art von Sommerswalde nach Kremmen und zurück – hier an der Draisine. Quelle: privat
Sommerswalde

Ein Triathlon der etwas anderen Art startete am Sonntag bei 30 Grad und Sonnenschein. Die bunt gemischte Gruppe von Teilnehmern traf sich um 10 Uhr am Forsthaus Sommerswalder und brach eine Viertelstunde später zur ersten Etappe auf.

Es ging mit den Rädern über sechs Kilometer auf nach Kremmen. Dort angekommen, blieben nur ein paar Minuten zum Verschnaufen, denn nach einer kurzen Einweisung zu dem nächsten Fortbewegungsmittel durch das Ehepaar Hanisch, ging es von dort aus gleich weiter mit der großen Draisine der Draisinenbahn Kremmen.

Start in Sommerswalde.. Quelle: privat

Nun galt es das Eigengewicht der Draisine und das der zwölf Etappenteilnehmer zu bewegen. Bei den tropischen Temperaturen kamen alle schon nach kurzer Strecke arg ins Schwitzen. Kraft und Ausdauer belohnten aber mit einem leicht frischen Fahrtwind. Die ebenfalls sechs Kilometer lange Strecke führte durch ein Fleckchen Natur, welches nicht überall zu finden ist. Rechts und links Wald, teilweisen umgestürzte Bäume vom letzten großen Sturm, noch mit Wasser gefüllte Gräben und kleine Überschwemmungsflächen. Weit und breit kein Autoverkehr oder anderer Lärm, nur das Rattern der Draisine auf der Schiene.

An der Bahnbude am Schwantener Weg, mitten im Wald endete die zweite Etappe. Von dort aus ging es auf Schusters Rappen in Richtung Schloss und Forsthaus Sommerswalde. Nach nicht ganz zwei Stunden erreichten alle Teilnehmer das Ziel und wurden gleich mit einer kühlen Erfrischung belohnt. Anschließen gab es noch einen leckeren Imbiss und alle konnten von sich sagen, sie haben einen Triathlon der etwas anderen Art geschafft.

Dritte Etappe: zu Fuß durch den Wald. Quelle: privat

Veranstalter waren der Förderverein Regionalpark Krämer Forst, das Forsthaus Sommerswalde, die Draisinenbahn Kremmen und die Tourismusinformation Oberkrämer.

Von MAZonline

Riesenradbetreiber, Frank Dohmke, fordert Bürgermeister Alexander Laesicke zu einer Wette heraus. Er muss zur Eröffnung des Stadtfestes 192 Sportler auf den Festplatz bringen.

12.06.2018

An den kommenden drei Wochenenden wird es zwischen Hennigsdorf und Kremmen auf den Bahnlinien RE 6 und RB 55 keinen Zugverkehr geben.

12.06.2018

Am Wochenende wird der S-Bahnverkehr zwischen Mühlenbeck und Blankenburg kurzzeitig unterbrochen. In den kommenden Wochen müssen sich Pendler auf viele weitere Störungen einstellen

12.06.2018