Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinsame Lösungssuche

Hennigsdorf Gemeinsame Lösungssuche

Nachdem Mitglieder der Musikerinitiative Hennigsdorf beim MAZ-Wahlforum in Hennigsdorf in der letzten Woche von ihren Raumsorgen berichtet hatten, zeichnet sich nun eine Lösung für das Problem ab. Sowohl Stadtverordnete, als auch Verwaltung helfen bei der Suche nach einem Ausweichquartier.

Voriger Artikel
Wahlziel: Kinderfreundlichste Stadt
Nächster Artikel
Mehr als 5000 Euro Spenden

Einige Aktive der Musikerinitiative Hennigsdorf.

Quelle: Gawande

Hennigsdorf. Nachdem Mitglieder der Musikerinitiative Hennigsdorf, die jährlich das Festival „Rock am Hafen“ organisieren, beim MAZ-Wahlforum in Hennigsdorf in der letzten Woche von ihren Raumsorgen berichtet hatten, zeichnet sich nun eine Lösung für das Problem ab. So stellte die Fraktion B90/Die Grünen im Bauausschuss kurzfristig eine Anfrage, ob es richtig sei, dass der Initiative die Räumlichkeiten im Bandhaus gekündigt worden seien, ob es Ersatzräume gäbe und welche Zukunftsaussichten es für die Musiker gäbe. Hintergrund ist, dass die Gebäude auf dem Konradsberg, wo sich unter anderem der Jugendclub Conny-Island und das Bandhaus befinden, zum Gemeinschaftszentrum „Ideen-Stellwerk“ umgebaut werden sollen (MAZ berichtete).

Von diesen Baumaßnahmen ist auch das Bandhaus betroffen, so dass die Räume zum 30. September gekündigt wurden. Ein Weiterbetrieb ist während der Bauzeit nicht möglich, da alle Anschlüsse, wie Strom, Abwasser und Heizung ab 9.Oktober gekappt werden. Zugesichert wurde der Musikerinitiative, dass die Bands nach Abschluss der Bauarbeiten Ende 2018 wieder an ihren alten Standort zurückkehren können. Zu den bisherigen finanziellen Mietbedingungen. Ob Ersatzräume für die Zeit des Umbaus gefunden wurden, wird am Mittwoch, 13. September im Hauptausschuss mitgeteilt werden. „Es sieht gut aus. Wir erfahren eine breite Rückendeckung aus allen Fraktionen. Verwaltung und Politik arbeiten mit Hochdruck daran, eine Lösung zu finden“, sagte Marc Beilke, Vorsitzender der Initiative. „Anfangs hatten wir aber das Gefühl, vergessen worden zu sein.“

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg