Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Generalprobe bestanden

Leegebruch Generalprobe bestanden

Die Startnummer eins haben die Majoretten des Carneval Clubs Leegebruch (CCL) für die Deutschen Meisterschaft der Majoretten und Cheerleader, die am kommenden Wochenende in Berlin stattfinden wird, gezogen. Am Sonnabend zeigten die jungen Sportlerinnen ihr Wettbewerbsprogramm in Leegebruch bei einer umjubelten, öffentlichen Generalprobe.

Leegebruch 52.7217325 13.1935992
Google Map of 52.7217325,13.1935992
Leegebruch Mehr Infos
Nächster Artikel
Verkehrssündern auf der Spur

Eine Uniform ist bei den Majoretten Pflicht in der Kategorie Standard Tradition.

Quelle: Gawande

Leegebruch. Die Startnummer eins haben die Majoretten des Carneval Clubs Leegebruch (CCL) für die Deutschen Meisterschaft der Majoretten und Cheerleader, die am kommenden Wochenende in Berlin stattfinden wird, gezogen. Mit ihrem Tanz zu Doris Days „Que Sera“ und Frank Sinatras Klassiker „My Way“ werden sie morgens um 8  Uhr den Wettbewerb in der Kategorie Standard Tradition eröffnen.

Doch damit nicht genug: In weiteren 16 Kategorien vom Solo, über Duos bis zum fetzigen Cheerleader Mix, bei dem neben Pompons, Stäben wahlweise auch Fächer zum Einsatz kommen, wollen die 16 Mädchen zwischen zwölf und 20 Jahren antreten. Die Älteste der Truppe, Jennifer Dangelmayr, wird in mehr als zehn Tänzen auf der Bühne stehen. Das gesamte Wettbewerbsprogramm präsentierten die Sportlerinnen am Sonnabend bei einer umjubelten öffentlichen Probe.

Darbietung im Bereich Cheerleader Mix

Darbietung im Bereich Cheerleader Mix

Quelle: Ulrike Gawande

Auch wenn nicht alles glatt ging – ein allzu rutschiger Hallenboden und die für die Würfe zu niedrige Hallendecke der Grundschulsporthalle in Leegebruch waren die größten Hindernisse – überzeugten die Tänzerinnen mit hohem technischen Können, Grazie und einer charmanten Ausstrahlung. Mehrere Tänzerinnen hatten in den letzten Wochen ihre sogenannten Stabprüfungen beim Workshop der Europäischen Majoretten Association abgelegt. Mindestens zweimal in der Woche, zuletzt sogar dreimal, trainieren die Majoretten, erzählt Clubpräsidentin Jessica Freude. Plus Trainingswochenende. „Sie sind überaus ehrgeizig und technisch perfekt. Wie keine Generation zuvor.“ So geht der Karneval in Leegebruch weit über Schunkeln und Büttenreden hinaus. Es ist Hochleistungssport, den die jungen Frauen betreiben. Mit Spaß und Liebe zum Tanz. „Die Ausstrahlung stimmt“, begeistert sich Freude, die selbst vor sechs Jahren noch Teil der Formation war.

Der Tanzteil mit Fächer ist ein absoluter Hingucker

Der Tanzteil mit Fächer ist ein absoluter Hingucker.

Quelle: Ulrike Gawande

„Wir wollen ganz vorne dabei sein“, wünschen sich die Trainerinnen Henriette Nitz und Christina Bobon. Aber sie wissen auch, dass die Konkurrenz stark ist. „In den Gruppentänzen rechnen wir uns gute Chancen aus. Die Fächer ziehen die Zuschauer in den Bann.“ Bei der Meisterschaft in Berlin sind Fans zum Anfeuern immer willkommen.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg