Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Generationswechsel in den Jugendklubs
Lokales Oberhavel Generationswechsel in den Jugendklubs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 22.06.2016
Der Jugendclub in Vehlefanz. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Oberkrämer

Die Gemeinde Oberkrämer leistet sich mit seinen sieben Ortsteilen sechs Jugendclubs. Nur Neu-Vehlefanz hat keinen. Momentan ist allerdings immer mal wieder zu hören: Es ist nichts los in den Klubs. Es herrsche gerade ein Generationswechsel.

Jugendbetreuerin Mandy Kürschner kann das nicht bestätigen. „Wir führen ja in allen Clubs Besucherbücher“, sagte sie am Montag. So kämen zum Beispiel nach Vehlefanz in der Regel sechs bis acht Besucher, nach Schwante ebenfalls. Am besten besucht seien die Räume im Gemeindezentrum in Bötzow, dort kämen um die 15 Leute.

Am Montagnachmittag war der Club im Gemeindezentrum im Ortsteil Schwante jedoch leer. „Allerdings sind momentan viele auf Klassenfahrt“, sagt Jessica Reichenberg, die die Räume betreut. Die 20-Jährige aus Schwante war früher selbst immer regelmäßig dort. „Deshalb macht mir das jetzt auch immer solchen Spaß“, sagte sie.

Jessica Reichenberg im Jugendclub in Schwante. Quelle: Robert Tiesler

Die Räume in Oberkrämer sind gut ausgestattet. Die Jugendlichen können Tischtennis spielen, Billard, Darts und vieles mehr. Natürlich haben sie auch Gelegenheit, die Hausaufgaben zu erledigen oder zu kochen.

Besonderheit in Schwante: Dort gibt es auch einen Musikraum. „Es fänd es toll, wenn sich dort wieder eine Band gründet“, sagt Betreuer Klaus Netzeband. Dort könne sich eine junge Musikgruppe profilieren, der Raum zu Proben sei da.

Auch Klaus Netzeband sagt, dass es derzeit einen Generationenwechsel in den Klubs gebe. „Die Älteren sind rausgewachsen, die neuen Altersgruppen müssen die Klubs erst noch erobern.“ Dafür wird auch Reklame gemacht. Bei der Brandenburger Landpartie war die Jugendarbeit mit einem Stand am Schloss in Schwante vertreten. Auch durch das Jugendgremium „Jofok 23“ würden auch ältere Jugendliche an die Arbeit mit den Klubs gebunden.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Die Milchkühe der LSV in Schwante - Die Flucht nach vorn

Der niedrige Milchpreis macht auch der LSV Landwirtschafts GmbH in Schwante zu schaffen. Aber seine Milchkühe abzuschaffen, daran denkt Geschäftsführer Thomas Richter nicht. Ganz im Gegenteil. Er ergreift die Flucht nach vorne und will einen gläsernen Kuhstall bauen. Die LSV setzt auf Direktvermarktung und hat damit schon gute Erfahrungen gemacht.

21.06.2016
Oberhavel Die Agrarproduktion Neuholland - Leere Ställe am Traditionsstandort

Für jeden Landwirt ist es bitter, wenn er seine Tiere abschaffen muss. Auch den Neuholländern ist das sehr schwer gefallen. Gerade an ihrem Standort wurde seit 1650 Milch produziert. Doch mit den niedrigen Milchpreisen kam das Unternehmen nicht mehr zurecht und hat vielleicht gerade noch rechtzeitig die Notbremse gezogen.

21.06.2016

Die alte Eiche auf dem Dorfanger in Schwante ist ortsprägend. Aber nun ist sie in Gefahr. Nach einem Blitzschlag muss geprüft werden, ob der Baum noch zu retten ist oder ob der gefällt werden muss. Das wäre bitter, denn gerade erst ist der Platz neu gestaltet worden.

22.06.2016
Anzeige