Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Geputzt, gesammelt und gepflanzt
Lokales Oberhavel Geputzt, gesammelt und gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 19.04.2018
Am Waldrand Richtung Bergfelde sammelte die Jugendfeuerwehr Unrat aus den Büschen. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Schönfließ

Sie soll auf jeden Fall noch älter werden als ihr stattlicher Vorgänger, die neue Friedenseiche von Schönfließ. Der Frühjahrsputz am Sonnabend war ein guter Zeitpunkt, dem neuen Bäumchen gegenüber der Kirche wieder den angestammten Platz zu geben.

Schönfließ (Oberhavel) Frühjahrsputz und Eichenpflanzung Quelle: Robert Roeske

„Ach, das hat uns damals auch weh getan“, erzählte Ortsvorsteher Mario Müller, der als Mitglied der Feuerwehr selbst mit Hand anlegen musste, um im Oktober vorigen Jahres die Eiche abzutragen. Sturm Xavier hatte Äste zu Fall gebracht, die so stark wie Bäume waren. Die Eiche war nicht mehr zu retten. Seit mehr als 200 Jahren sind die Schönfließer daran gewöhnt, den Baum mitten im Dorf wachsen zu sehen.

Gut gedeihen soll nun auch der kleine Nachfolger, der gerade mal acht Zentimer Stammdurchmesser hat. Doch mit einem ordentlichen Pflanzloch und viel guter Erde verschafften ihm die Männer am Sonnabend mit vereinten Kräften gute Startbedingungen. Der Ortsvorsteher hatte noch gegrübelt, wie er zu einem neuen Baum kommt. „Mach dir keinen Kopf, Mario“, hatte ihm Rainer Wille vom ortsansässigen Pflanzenmarkt versichert. „Er hat uns den Baum für die Gemeinde gesponsert“, freut sich Mario Müller. Eigentlich sollte die Eiche schon vor zwei Wochen in die Erde. Aber da gab’s immer noch Frost.

Mit geholfen haben auch Lukas (6) und seine kleine Schwester Marlene (2). Quelle: Robert Roeske

Der Sonnabend war vielleicht der bessere Termin, denn beim Frühjahrsputz waren fast 60 Leute im Ort unterwegs. „Wir putzen an fünf Stellen“, meinte Mario Müller. Am Kriegerdenkmal, zwei Flächen in der Bieselheide und im Wald Richtung Bergfelde. Dort stand ein 13 Kubikmeter großer Container, den die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit gesammelten Abfällen füllten.

Ronny Eisermann pflanzte mit am Rndbeet vor der Kirche. Quelle: Robert Roeske

Auch auf der Grünfläche gegenüber der Kirche gab es Unterstützung der Jüngsten. Selbst der zweijährigen Marlene machte es Spaß. Mathias Treffurt vom Gewerbeverein Mühlenbecker Land hatte den Termin gar nicht auf dem Schirm. Er war spontan gekommen, nachdem ihm Ronny Eisermann davon erzählt hatte. Der wiederum betreibt auch einen Pflanzenmarkt im Ort und kam mit hübschen Frühblühern. An der Kreuzung sieht es nun wieder ganz schmuck aus. Neue Blumen stehen in dem Rundbeet, der Rasen ist geharkt und neu angesät, vorm Kriegerdenkmal sieht’s wieder hübsch aus. Auch vor der Tafel des Gewerbevereins ist alles neu bepflanzt. Für den 70-jährigen Günter Bühner ist es keine Frage, beim Frühjahrsputz dabei zu sein. Etwas für die Gemeinschaft tun ist wichtig. Kurz vor Mittag musste er sich sputen. Vor der Feuerwehr sollte ab 12 Uhr der Grill glühen.

Ein Dank an alle Helfer

Ortsvorsteher Mario Müller wollte sich mit einem „deftigen“ Ausklang des Frühjahrsputzes bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken. Schließlich sei es nicht selbstverständlich, sich dafür einen Vormittag am Wochenende freizuhalten.

Von Andrea Kathert

Kräuter waren schon immer gute Heilpflanzen. Heute wissen nicht mehr viele Menschen, was sie eigentlich bewirken können. Wer aber bei der Kräuterwanderung mit Martina Bauer am Mühlensee war, ist um einiges schlauer.

19.04.2018
Oberhavel Kriminalitätslage vom 14/15. April 2018 - Polizeiüberblick: Einbruch in einen Einfamilienhaus

Täter in Liebenwalde beim Diebstahl erwischt, Vermisster in Oranienburg wiedergefunden und Unfall auf der Autobahn bei Kremmen – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeibericht vom 14/15. April.

15.04.2018
Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Montag

Aufgepasst: Die Polizei ist am Montag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln.

15.04.2018
Anzeige