Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Gerda Kopatz: Dank fürs Ehrenamt

Flatow Gerda Kopatz: Dank fürs Ehrenamt

Damit hat Gerda Kopatz (82) nicht gerechnet. Am Mittwochnachmittag kamen Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse und Flatows Ortsvorsteher Gert Dietrich zum Kaffeenachmittag der Senioren. Sie dankten Gerda Kopatz für ihre jahrelanges ehrenamtliches Engagement.

Voriger Artikel
Polizeiüberblick: Kleiner Cowboy vermisst
Nächster Artikel
Wohnungsbauprojekt in Glienicke abgelehnt

Gerda Kopatz mit Ortsvorsteher Gert Dietrich (l.) und Bürgermeister Sebastian Busse.

Quelle: Robert Tiesler

Flatow. Besondere Überraschung für Gerda Kopatz. Eigentlich dachte die 82-jährige Flatowerin am Mittwochnachmittag, sie geht zum Seniorentreffen. Aber plötzlich standen Bürgermeister Sebastian Busse, Ortsvorsteher Gert Dietrich und Kinder und Erzieherinnen der Kita „Zwergenland“ im Raum.

Besuch vom Bürgermeister

Besuch vom Bürgermeister.

Quelle: Robert Tiesler

Die Kinder sangen ein Ständchen, und der Bürgermeister übergab einen Blumenstrauß. „Danke, dass Sie sich so viele Jahre ehrenamtlich engagiert haben“, sagte Sebastian Busse. Viele Jahre kümmerte sie sich um die Volkssolidarität in Flatow, war dort die Kassiererin. „Ich habe schon vor der Wende damit angefangen.“ Wie lange genau sie das gemacht hat, konnte sie nicht mehr sagen. Auf jeden Fall: sehr lange. „Wir haben auch immer Kuchen gebacken für die feiern, die wir veranstaltet haben.“

„Sie ist immer freundlich und korrekt“, sagte Christa Thiel. Andere Frauen riefen weitere Stichworte: „Sie ist eine tüchtige Buchhalterin!“ „Sie ist immer auf Achse!“ „Immer das Fahrrad unterm Hintern!“ „Sie hat ausgeholfen, wo Not am Mann war.“

Flatower Kinder sangen für Gerda Kopatz

Flatower Kinder sangen für Gerda Kopatz.

Quelle: Robert Tiesler

Seit 1956 lebt Gerda Kopatz in Flatow. Vorher lebte sie in Nauen, und wegen ihrer Arbeit kam sie dorthin. Beim KfL, dem Kreisbetrieb für Landtechnik im Dorf, arbeitete sie als Buchhalterin. „Die Flatower waren immer nette Leute“, sagte sie am Mittwoch. Nach dem offiziellen Teil gab es dann noch Kaffee und Kuchen.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg