Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Gerhard Mittelstädt tritt zurück
Lokales Oberhavel Gerhard Mittelstädt tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 10.09.2015
Gerhard Mittelstädt ist kein Ortsvorsteher mehr. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Groß-Ziethen

Gerhard Mittelstädt ist nicht mehr Ortsvorsteher von Groß-Ziethen. Er hat am Mittwochvormittag bei Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse seinen Rücktritt eingereicht. Auch aus dem Ortsbeirat scheidet er mit sofortiger Wirkung aus.

Hintergrund ist offenbar der seit langem andauernde und immer wieder aufkeimende Streit im Ortsbeirat. „Wenn man in einem kleinen Ort etwas schaffen will, dann braucht man viel Kraft“, so Mittelstädt am Mittwoch. „Die hat man aber nicht allein, man braucht Unterstützung.“ Man schaffe nichts, wenn die Vorstellungen von Kommunalpolitik in verschiedene Richtungen gehen, so der Groß-Ziethener im Gespräch mit der MAZ. Er habe sich nicht länger aufreiben wollen. Nach einem Treffen mit dem Ortsbeirat am Dienstag habe er sich Mittwochfrüh für den Rücktritt entschieden. „Nun mögen andere weitermachen.“ Er sei traurig, aber nun auch erleichtert.

Kremmens Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) bedauert den Rücktritt Mittelstädts sehr. Er habe viel für den Ort getan, sagte er.

Astrid Braun, die stellvertretende Ortsvorsteherin, übernimmt nun die Amtsgeschäfte. „Für kommt dieser Schritt überraschend“, sagte sie am Mittwoch. „Ich bedauere das zutiefst.“

Mittelstädts Platz im Ortsbeirat könnte neu besetzt werden, wenn einer der beiden Nachrücker aus der Bürgergemeinschaft Groß-Ziethen bereit dazu wären. Seine Arbeit im Stadtparlament, im Sozialausschuss und im Seniorenbeirat will Mittelstädt fortsetzen.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Asyl in Birkenwerder - 80 Plätze zusätzlich

Zusätzlich zu den aktuell vorhandenen Plätzen sollen in Birkenwerder 80 weitere Plätze für Asylbewerber geschaffen werden. Darüber informierten Landrat Ludger Weskamp (SPD) und Fachbereichsleiter Johannes Kühl am Dienstagabend während einer Informationsveranstaltung in der Pestalozzi-Grundschule in Birkenwerder.

13.09.2015
Oberhavel Bauen in Friedrichsthal - Lücken im Radweg sind geschlossen

Bisher mussten die Radfahrer auf der Friedrichsthaler Chaussee ein gutes Sitzfleisch haben. Mehrere offene Stellen im Weg mit großen Absätzen schüttelte die Radler immer ordentlich durch. Weil die Stellen nicht ausgebessert wurden,

12.09.2015

Andreas Noack (SPD) stritt sich am Dienstag im Stadtentwicklungsausschuss mit dem Vorsitzenden Stefan Gansel (Pro Velten) so heftig, dass Noack und zwei weitere Ausschussmitglieder den Saal verließen. Es ging um Themen, die Gansel entgegen der Kommunalverfassung eigenmächtig auf die Tagesordnung genommen haben soll. Noack fordert nun eine Wiederholung der Sitzung.

12.09.2015
Anzeige