Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Geschenk zur 800-Jahr-Feier

Per Stadtrallye die Geschichte erkunden Geschenk zur 800-Jahr-Feier

Die Rallye lädt per Frage-Antwort-Spiel ein zu drei Touren, um die Geschichte der Stadt unterhaltsam zu erkunden. Alle beginnen am Schlossplatz und finden auch dort ihren Abschluss. Dazwischen erfahren die Kinder oder Familien über Stadtgründerin Louise Henriette ebenso Spannendes wie über das Blumenthalsche Haus und vieles mehr.

Voriger Artikel
Wasserfest: Puhdys letztes Mal in OHV
Nächster Artikel
Geschrien, getreten, geschlagen, gespuckt

Henning Schluß (l.) und Joachim Richter-Geißler übergaben Stadtrallye-Hefte an Germendorfs Grundschulleiterin Monika Grigoschat.

Quelle: Heike Bergt

Germendorf. Der Oranienburger Bürgerstiftung war das Projekt einen dritten Preis wert: Die Idee der „Stadtrallye Oranienburg“, mit der sich das Evangelische Bildungswerk um die ausgelobten Preise für nachhaltige Jugendarbeit beworben hatte (MAZ berichtete). Ein handliches, gedrucktes Heft ist daraus geworden, dazu gibt es einen Kompass. Zu haben ist beides bei der Touristinfo am Schlossplatz für runde zehn Euro. Inzwischen ist eine Nachauflage gedruckt. „Es ist ein Geschenk an die Stadt zum 800. Geburtstag 2016“, so Mitautor Professor Henning Schluß. Das Bildungswerk möchte nun alle Oranienburger Schulen mit Exemplaren für die Geschichtsrallye ausstatten.

Die Rallye lädt per Frage-Antwort-Spiel ein zu drei Touren, um die Geschichte der Stadt unterhaltsam zu erkunden. Alle beginnen am Schlossplatz und finden auch dort ihren Abschluss. Dazwischen erfahren die Kinder oder Familien über Stadtgründerin Louise Henriette ebenso Spannendes wie über das Blumenthalsche Haus, die alte Oranienburger Mitte mit Hotel Eilers, wie auch etwas über die „Stolpersteine“ und welche Bewandtnis es damit hat.

Ab sofort können Lehrer sich zu einer Geschichtstour Joachim Richter-Geißler an die Seite holen. Der Museologe aus Oranienburg hat sich mit dem Angebot Kulturtourismus und Museumsdienste selbstständig gemacht und bietet Führungen auch für Neubürger oder andere Interessierte an. Natürlich auch im Rahmen des Programms zur 800-Jahr-Feier. Ob Stü­lerbauten in der Region, Heinkelwerke oder Geheimdienstarbeit - er hat viel zu berichten. „Warum nach Kuba oder Moskau, auch hier gibt es Spannendes zu entdecken.“

Kontakt: j.richter-geissler@ gmx.de.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg