Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Geschlagen, beraubt und mit Messer bedroht
Lokales Oberhavel Geschlagen, beraubt und mit Messer bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 14.11.2016
Sechs Jugendliche haben am Sonntagabend in Hennigsdorf einen 16-Jährigen angegriffen, weil er ihnen nicht sein Handy überlassen wollte. Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr auf dem Hennigsdorfer S-Bahnhof von sechs Jugendlichen, die er teilweise kannte, beraubt. Die Jugendlichen forderten sein Handy.

Als er ihnen die Herausgabe verweigerte, stießen sie ihn zu Boden und traten ihn. Die Angreifer hielten ihn fest und stahlen das Handy. Ein 15-Jähriger bedrohte das Opfer zudem mit einem Messer. Der Jugendliche erstattete dann in Begleitung eines Erwachsenen Strafanzeige bei der Polizei.

Von Bert Wittke

Aus dem Fenster seiner Wohnung in Velten hat ein stark angetrunkener Mann am Samstagabend mit einer Waffe Schüsse abgegeben. Seinem Nachbarn schmeckte das gar nicht. Es war ihm eindeutig zu laut. Als er den Schützen zur Rede stellen will, richtet der die Waffe auf den Kopf seines Nachbarn.

14.11.2016

Die Friseurmeisterin Ursula Methfessel aus Nieder Neuendorf sitzt seit Kurzem für das Bürgerbündnis in der Hennigsdorfer Stadtverordnetenversammlung. Sie rückt für Jürgen Woelki nach, der aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden ist. In Nieder Neuendorf regt die 72-Jährige vieles auf.

14.11.2016

Der Stadthof Oranienburg hat sich für die kommende Wintersaison mit 900 Tonnen Auftausalz und 300 Tonnen Streusand bevorratet. Der Bereitschaftsdienst ist eingerichtet, 43 Beschäftigte sowie die Technik sind startklar. Die Wettervorhersagen werden genau verfolgt.

14.11.2016
Anzeige