Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Gleich zwei Buchpremieren im Oranienwerk
Lokales Oberhavel Gleich zwei Buchpremieren im Oranienwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 13.03.2017
Großer Andrang am Büchertisch. Quelle: Robert Tiesler
Oranienburg

Es war nicht die erste Veranstaltung, bei der Torsten Weigel vor Publikum sprach. Aber diesmal war einiges anders. „Ich bin wesentlich nervöser als sonst“, erzählte er am Sonntagnachmittag im Oranienburger Oranienwerk. „Als Oranienburger vor Oranienburgern, das ist eine besondere Sache.“ Aber nicht nur das. Der 28-Jährige präsentierte in der ehemaligen Werkzeughalle sein erstes Buch „Abenteuer Südhalbkugel“. In dem im Malik-Verlag erschienenen Reisebericht erzählt Torsten Weigel von seiner Tour unterhalb des südlichen Wendekreises.

Er war sechs Monate lang im Süden Afrikas unterwegs, in Australien und in Südamerika.

Lesung aus dem Buch. Quelle: Robert Tiesler

Schon einmal präsentierte er seine Multi-Visionsshow in Oranienburg. „Ich habe mir den Kopf zerbrochen, was ich diesmal mache, um nicht einfach meine Show zu kopieren“, erzählte er vor den Leuten im sehr guten gefüllten Saal. „Ich wollte auch nicht nur aus dem Buch lesen.“ Vielmehr wollte er die Frage beantworten, wie es eigentlich dazu kam, dass er die Welt erkunden wollte.

Er zeigte Fotos aus seinem Leben. Auf einem der ersten, da ist Torsten Weigel gerade mal vier Jahre alt, sieht man ihn in Osttirol in den Bergen. Mit fünf auf dem Donnerstein in Osttirol. Zu seinen Eltern gerichtet sagte er: „Ihr habt damals bei mir die Steine losgetreten.“ Denn diese reisen ließen ihn nie wieder los. Mit elf machte er erstmals Freeclimbing. Mit 14 folgte der erste Triathlon, mit 17 war er in den Pyrenäen unterwegs.

Auch Bilder sind noch mal gezeigt worden. Quelle: Robert Tiesler

Seine Weltreise, die 2014/15 stattfand, bereitete er anderthalb Jahre lang vor. Die Besucher im Oranienwerk konnten noch mal einige Stationen der Tour miterleben. Noch mehr Fotos gibt es - und das war eine Überraschung - in einem zweiten Buch, das Weigel veröffentlicht: „23° Süd - In 90 Bildern um die Welt“ heißt der Bildband zur Tour.

Beide Bücher konnten am Sonntag gekauft werden. „Abenteuer Südhalbkugel“ ist überall im Handel erhältlich, der Fotoband nur beim Autor selbst.

Torsten Weigel hatte viel zu erzählen. Quelle: Robert Tiesler

Das ganze Projekt widmete Torsten Weigel übrigens seinem 2008 verstorbenen Opa Wolfram - er habe ihn geprägt, sagte der 28-Jährige. Und das nächste ist schon geplant: Das „Projekt 7000“ führt hoch nach oben.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Laubdeponie Liebenwalde - Erster Ansturm am Wochenende

Der nahende Frühling hat auch die Gartenfreunde in Liebenwalde und Umgebung aktiv werden lassen. Als am Sonnabend die städtische Laubdeponie zum ersten Mal in diesem Jahr ihre Pforten öffnete, nutzen dies viele Leute, um sich bergeweise ihrer Gartenabfälle zu entledigen.

12.03.2017

Rappelvoll war der Saal im Gasthof „Niegisch“ am Sonnabend. Etwa 100 Frauen feierten ihren Ehrentag und hatten jede Menge Spaß. Sowohl beim allgemeinen Dorfklatsch, als auch bei der Modenschau oder den temperamentvollen Bauchtänzen der Sultaninen.

12.03.2017

In den Räumen der landeskirchlichen Gemeinde an der Waldstraße in Hennigsdorf entsteht an diesem Wochenende eine Legostadt. Insgesamt 20.000 Steine stehen den Kindern zur Verfügung. Sie bauen einen Reiterhof, einen Supermarkt, eine Bank und vieles mehr.

13.03.2017