Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Glienicke Das Thema „Holocaust“ Schülern eindringlich nahe gebracht
Lokales Oberhavel Glienicke Das Thema „Holocaust“ Schülern eindringlich nahe gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 12.03.2019
Jeder Schüler bekam eine farbige Eintrittskarte für die szenische Lesung im NGG. Quelle: Enrico Kugler
Glienicke

Für jeden der 97 Schüler der neunten Klassen des Neuen Gymnasiums Glienicke gab es am Dienstag beim Eintritt in die Mensa eine farbige Eintrittskarte. Dort fand die szenische Lesung „Ausgrenzen, Entrechten, Vernichten“ mit den Schauspielern Marjam Azemoun und Frank Sommer zum Thema „Holocaust“ statt. Über den Bürgerhaushalt der Gemeinde war die Veranstaltung finanziert und in Zusammenarbeit von Bibliothek, Gymnasium und den Schauspielern durchgeführt worden.

Am Neuen Gymnasium Glienicke brachten die Schauspieler Marjam Azemoun und Frank Sommer den Schülern das Thema auf eindringliche Art näher.

Aber was haben Ausgrenzung, Entrechtung und die anschließende Vernichtung der europäischen Juden mit den Jugendlichen heute zu tun? Auf emotionale und oft mit Vorurteilen provozierende Art wurde den Jugendlichen dieser Zusammenhang in Verbindung mit historischem Bild- und Filmmaterial schnell klar. Bedrückend empfanden sie es dann selbst, als Sommer mit zackiger Stimme die Schüler anhand ihrer farbigen Eintrittskarten in Gruppen sortierte. Die Farbkarten sollte dabei an die farbliche Kennzeichnung von Häftlingen im Nationalsozialismus erinnern, als Schwule rosa Abzeichen tragen mussten, Bibelforscher violette, Kommunisten rote und Juden gelbe.„Schneller, schneller“, scheuchte Sommer die Grüppchen zusammen. Die Schüler erlebten am eigenen Leibe, wie es sich anfühlt, aus seinem Umfeld herausgerissen zu werden. Es solle bei der Lesung nicht um die Vermittlung von Faktenwissen gehen, so Sommer, sondern die Schüler, die aktuell den Holocaust im Unterricht behandeln, für das Thema sensibilisieren.

Von Ulrike Gawande

Birkenwerder Polizeibericht Oberhavel vom 12. März 2019 - Polizeiüberblick: Lenkräder in Glienicke gestohlen

Ein ausgeraubter Taxifahrer in Birkenwerder, ein Gebäudebrand in Oranienburg und eine Gewässerverunreinigung in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 12. März.

12.03.2019

Zahlreiche Crossläufer und Crossläuferinnen sowie ein paar fleißige Rettungssanitäter stehen diese Woche bei zur Wahl bei Oberhavels „Foto der Woche“.

12.03.2019

Lino Haselhorst aus Glienicke ist auf der Suche nach dem Ursprungsgedanken Europas. Dafür war er 2018 mit seiner Simson auf dem Kontinent auf Tour. Im März will er nun zum geplanten EU-Austritt der Briten auf der Insel sein. Dieses Mal mit einem Trabi.

12.03.2019