Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Glienicke Große Hitze, viel Schmutz und fremde Fische
Lokales Oberhavel Glienicke Große Hitze, viel Schmutz und fremde Fische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 26.07.2018
Am Dorfteich in Glienicke wurde ein Zusatzspringbrunnen installiert. Quelle: Gemeinde Glienicke
Glienicke/Nordbahn

Der Dorfteich bleibt ein Sorgenkind der Gemeinde Glienicke. Bereits im Juni hatte die lange Hitzeperiode im sanierten Dorfteich ein Absinken des Wasserspiegels, vor allem aber des Sauerstoffgehaltes verursacht. Daraufhin hatte der Bauhof der Gemeinde einen zusätzlichen Springbrunnen installiert. Er fördert ungefähr 500 Liter pro Minute und reichert das Wasser dadurch mit Sauerstoff an.

Nach langer Hitze und Trockenheit kam es vom 11. zum 12. Juli zu erheblichem Starkregen in der Region. Große Regenwassermengen spülten ungewöhnlich viel organisches Material in das Gewässer. Resultat waren chemische Zersetzungsprozesse, die – bei anhaltender Hitze – den Sauerstoffgehalt wieder stark absinken ließen und zur Geruchsbelästigung sowie zum Fischsterben führten. Eine Vielzahl toter Fisch musste aus dem Teich geborgen werden (MAZ berichtete).

Die Gemeinde Glienicke, so heißt es aus der Verwaltung, könne solche Wetterereignisse nicht verhindern, nur ihre Folgen lindern.

Der Bereich Naturschutz der Gemeindeverwaltung appelliert allerdings noch einmal an alle Bürger, keine Fische in den Teich zu setzen. „Sind zu viele Fische im Kleingewässer, wird der Sauerstoff knapp und es kommt zum Fischsterben“ bestätigte Diplom-Ingenieur Frank Nowak von der für die Dorfteichsanierung zuständigen Planungsfirma. Das gleiche gilt übrigens für das Pflanzen von Bäumen, Sträuchern oder Wasserpflanzen. „Durch das Einbringen fremder Arten kann der natürlich ausgewogene Zustand eines Gewässers erheblich beeinträchtigt werden“, so der Fachmann. Es handelt sich bei solchen Teichen übrigens um gesetzlich geschützte Biotiope, deren Beeinträchtigung als Ordnungswidrigkeit geahndet wird.

Von MAZonline

Ein Mercedes-Sprinter ist in der Nacht zu Freitag in Glienicke/Nordbahn gestohlen worden. Der Wagen war am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz an der Oranienburger Chaussee abgestellt worden.

20.07.2018

Anhaltend hohe Temperaturen verschlechtern die Wasserqualität im Glienicker Dorfteich – eine zweite Fontäne soll Abhilfe schaffen.

22.07.2018

Bäume, die im vergangenen Herbst abgeknickt wurden, haben als Sitzmöbel am Glienicker Bürgerhaus ein zweites Leben begonnen.

22.07.2018