Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Glienicker bahnen Partnerschaft an

Deutsch-französische Kontakte Glienicker bahnen Partnerschaft an

Die Gemeinde Glienicke möchte eine Gemeindepartnerschaft mit dem französischen Ort Plobannalec-Lesconil begründen. Die Vorarbeit haben Ehrenamtliche vom Verein „Amis de France Glienicke“ geleistet, nachdem eine französische Gruppe das Herbst- und Weinfest 2014 besucht hatte.

Voriger Artikel
Mann wird von Auto überrollt und verliert Bein
Nächster Artikel
Der Tchibo-Mann macht dicht

Die Ansprechpartner vom Verein „Amis de France Glienicke“ (v. l.): Catherine Gagern-Géronde, Wolfgang Crasemann und Ria Becher.

Quelle: privat

Glienicke. Die Gemeinde Glienicke möchte eine Gemeindepartnerschaft mit dem französischen Ort Plobannalec-Lesconil begründen. Einen diesbezüglichen Beschlussvorschlag berieten die Mitglieder des Sozialausschusses in ihrer Sitzung am Montagabend. Allerdings wurde nicht der allgemeine Grundsatzbeschluss zum Gründen der Partnerschaft befürwortet, sondern ein Änderungsantrag der SPD-Fraktion. Laut dieser einhelligen Empfehlung sprechen sich die Kommunalpolitiker für die Partnerschaft aus. Zugleich wird der Bürgermeister jedoch beauftragt, „alles Notwendige für die Vorbereitung einer lebendigen Gemeindepartnerschaft zu treffen“. Dazu gehöre „insbesondere die Erstellung eines Konzeptes und einer Kostenkalkulation“.

Zuvor hatte sich SPD-Fraktionsvorsitzender Uwe Klein in der Debatte sehr kritisch dazu geäußert, eine Gemeindepartnerschaft mit einer weit über 1000 Kilometer entfernten französischen Gemeinde zu gründen. „Aus meiner Sicht muss eine Gemeindepartnerschaft mit Leben gefüllt werden und ein breiter und lebendiger Austausch zwischen beiden Gemeinden entstehen. Das ist bei einer so großen Entfernung nicht ganz einfach“, sagt Klein.

Bereits im Mai 2013 hatte die Gemeindevertretung den Beschluss gefasst, eine internationale Städtepartnerschaft begründen zu wollen. Der Sozialausschuss wurde damit beauftragt, dieses Thema inhaltlich zu beraten. Das Partnerschaftsprojekt nahm Fahrt auf, nachdem 2014 eine Gruppe aus Plobannalec-Lesconil beim Herbst- und Weinfest zu Gast war. Es fanden sich Engagierte zusammen die im Mai den Verein „Amis de France“ gründeten. Ein Gegenbesuch mit Vereinsmitgliedern, Künstlern und dem Bürgermeister fand im Juni dieses Jahres statt. Mit Schreiben vom September setzte sich Vereinsvorsitzender Wolfgang Crasemann dafür ein, „dass diese Partnerschaft im nächsten Jahr durch eine offizielle Urkunde besiegelt wird“.

Im Februar 2016 befasst sich nun die Gemeindevertretung mit dem geänderten Antrag.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg