Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Goa-Party in Flatow aufgelöst

Nicht angemeldet: Festival auf dem Ziegenhof Goa-Party in Flatow aufgelöst

Eine unangemeldete Goa-Großveranstaltung wurde am Samstagabend am Karolinenhof im Kremmener Ortsteil Flatow aufgelöst. Zeugen hatten die Polizei im Vorfeld darüber informiert, dass die Party mit geschätzten 800 Teilnehmern bereits am Freitag begonnen hatte. Die Beamten drehten der 23-jährigen Veranstalterin daraufhin die Musik ab.

Karolinenhof Flatow 52.7126982 12.8679267
Google Map of 52.7126982,12.8679267
Karolinenhof Flatow Mehr Infos
Nächster Artikel
59-jähriger Rollstuhlfahrer bleibt vermisst

Ganz in der Nähe: Techno-Jünger auf der Nation of Gondwana in Grünefeld bei Kremmen – diese Veranstaltung war angemeldet.

Quelle: Peter-Paul Weiler

Flatow. Eine unangemeldete Goa-Großveranstaltung wurde am Samstagabend im Karolinenhof im Kremmener Ortsteil Flatow aufgelöst. Zeugen hatten die Polizei im Vorfeld darüber informiert, dass die Party mit geschätzten 800 Teilnehmern bereits am Freitag begonnen hatte.

Die eintreffenden Beamten fanden auf dem Gelände bei Flatow etwa 100 Fahrzeuge aus dem In- und Umland, sowie mehrere Haupt- und Nebenbühnen und eingerichtete Sanitäranlagen vor. Besucher hatten für die Dauer der Veranstaltung ihre Zelte aufgeschlagen. Eine 23-Jährige gab sich als Veranstalterin zu erkennen. Sie hatte das Event zwar nicht angemeldet, war den Beamten gegenüber jedoch kooperativ. Die Musik musste bis zur endgültigen Entscheidung der Ordnungsbehörden abgestellt werden.

Auch der Kremmener Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse war in Begleitung eines Ordnungsamtsmitarbeiters, des zuständigen Stadtbrandmeisters und eines Vertreters des Landkreises vor Ort. Nach einer Beratung erklärte Sasse die Veranstaltung gegen 23 Uhr für beendet. Die Abreise der Teilnehmer hatte bis spätestens Sonntagmittag zu erfolgen. Bürgermeister Sasse, der sich zurzeit im Urlaub befindet, stand am Montag nicht für ein Gespräch zur Verfügung.

Polizeiliche Ermittlungen vor Ort ergaben, dass bereits vor Bekanntwerden der Veranstaltung vier Einsätze von Rettungskräften erfolgt waren – die Personen wurden mit dem Verdacht einer Intoxikation behandelt. Daraufhin wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Am Sonntag wurden zusätzlich rund um den Veranstaltungsort Verkehrskontrollen durchgeführt. Ein 25-jähriger Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Großteil der rund 800 Teilnehmer wurde im Pendelverkehr zum Bahnhof Kremmen befördert. Die Abbauarbeiten werden in Absprache mit der Veranstalterin noch bis zum Mittwoch andauern. Die Veranstalterin war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.


(In einer früheren Version schrieben wir, die 23-Jährige sei die Grundstücksbesitzerin. Dies stimmt nicht, es handelt sich um die Tochter der Grundstücksbesitzerin. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.)

Von Laura Sander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg