Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Golf fährt auf Linienbus auf
Lokales Oberhavel Golf fährt auf Linienbus auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 29.09.2015
In Bergfelde wurde die Polizei am Dienstag gegen 6 Uhr zu einer toten Person gerufen. Ein Fremdeinwirkung Dritter konnte jedoch nicht festgestellt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Bötzow

Ein Golf und ein Linienbus waren am Montag gegen 13.40 Uhr aus Richtung Schönwalde kommendend in Richtung Velten unterwegs. Aufgrund einer Kehrmaschine auf der Veltener Straße musste der Busfahrer seine Geschwindigkeit reduzieren. Dies übersah der 86-jährige Fahrer des Golfs und fuhr auf. Im Bus befanden sich zur Unfallzeit drei Fahrgäste, die unverletzt blieben. Der 86-jährige Mann wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Hennigsdorf gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4500 Euro.

Bergfelde: Nach Todesfall keine Fremdeinwirkung erkennbar

Die Polizei wurde am Dienstag gegen 6 Uhr von der Leitstelle in den Friedrichsauer Ring nach Bergfelde gerufen. Dort hatte ein Notarzt den Tod eines 80-jährigen Anwohners festgestellt, die Todesursache jedoch als ungeklärt bezeichnet. Folglich leitete die Polizei ein Todesermittlungsverfahren ein. Es sei keine Einwirkung Dritter erkennbar, sagt Polizeisprecher Toralf Reinhardt am Dienstag der MAZ. Die Ermittlungen würden noch andauern.

Birkenwerder: Zwei Frauen leicht verletzt

Bei einem Unfall am Montag gegen 16.15 Uhr in der Hauptstraße in Birkenwerder sind zwei Frauen leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen beachtete die Fahrerin eines Pkw Fiat den vorfahrtsberechtigten Pkw Opel nicht, deshalb kam es zum Zusammenstoß. Die Fiat-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Opel-Fahrerin begibt sich selbstständig zum Arzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Fürstenberg: Diebe knacken zwei Vorlader im Wald

Unbekannte drangen im Zeitraum vom 25. bis 28. September in zwei in einem Wald nahe der Bundesstraße 96 abgestellte Vorlader, die zum Transport von Holz eingesetzt werden, ein. Die Täter entwendeten die Fahrzeugbatterien und eine Werkzeugkiste. Aus einem der Vorlader wurde zusätzlich ein Monitor entwendet. Zudem wurden die im Wald stationierten Dieseltankstellen aufgebrochen und Kraftstoff entwendet. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren. Der entstandene Gesamtsachschaden wird mit etwa 3000 Euro beziffert.

Summt: Fahrzeugscheibe eingeworfen und zugegriffen

Unbekannte schlugen am Montagnachmittag das hintere rechte Fenster eines an einer Ortsverbindungsstraße zwischen Summt und der Kolonie Briese abgestellten Opel Saphira ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine Handtasche mit Geldbörse und einen Rucksack mit einer Kamera. Es entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Noch am selben Tag wurde der Rucksack samt Schlüsselbund in einem Gebüsch in Borgsdorf aufgefunden.

Velten: 14-jähriges Mädchen auf dem Weg zur Schule verunglückt

Eine 14-jährige Radfahrerin überquerte am Montag gegen 7.40 Uhr die Fahrbahn der Veltener Rosa-Luxemburg-Straße auf Höhe eines Einkaufsmarktes. Aufgrund der Rotphase der Ampelkreuzung bildete sich ein Rückstau. Die Radfahrerin fuhr zwischen den haltenden Fahrzeugen hindurch und missachtete dabei offenbar die Fahrzeuge aus der entgegengesetzten Fahrtrichtung, so dass sie mit einem Mercedes Benz kollidierte. Die Radfahrerin erlitt bei dem Sturz Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Berlin-Buch gebracht. Da sich das Mädchen auf dem Weg zur Schule befand, als der Unfall geschah, wurden sowohl die Eltern als auch die Schule informiert.

Oranienburg: Auffahrunfall mit Verletzten

Auf der Bundesautobahn 10 in Fahrtrichtung Hamburg, nahe des Autobahnkreuzes Oranienburg, kam es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr auf der auf dem rechten Fahrstreifen. Hinter ihm fuhr ein Kia mit einem 33-jährigen Mann hinterm Lenkrad. Aufgrund einer Tagesbaustelle mussten beide Fahrzeuge abbremsen. Dies übersah offenbar ein 27-jähriger Lkw-Scania-Fahrer mit seinem Zugverband. In der Folge fuhr der Scania auf den Kia auf. Der Kia drehte sich anschließend um die eigene Achse und prallte in das Heck des Mercedes. Im weiteren Verlauf kam der Kia auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der 33-jährige Fahrzeugführer musste verletzt ins Klinikum Berlin-Buch gebracht. Sein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt zirka 14000 Euro. Zum Zwecke der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen kamen insgesamt 18 Kameraden der Feuerwehr Velten mit drei Fahrzeugen zum Einsatz. Für die Bergungsmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn für etwa zwei Stunden halbseitig gesperrt werden.

Oranienburg: Kita-Mitarbeiterin die Geldbörse gestohlen

Die Mitarbeiterin einer Kita in der Kitzbüheler Straße meldete am Montag gegen 16.30 Uhr, dass ihre Geldbörse gestohlen wurde. Bisher unbekannte Täter haben nach bisherigen Erkenntnissen den Spint aufgebrochen und daraus die Geldbörse nebst EC- Karte und diversen Papieren entwendet. Der Schaden beträgt zirka 500 Euro.

Wensickendorf: Einbruch auf Baustelle

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende das Rolltor eines im Bau befindlichen Hauses in der Wensickendorfer Hauptstraße hochgeschoben und die dahinter befindliche Stahltür aufgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aber nichts gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro.

Von MAZonline

Oberhavel Grundstückskauf in Bötzow: Streit um nichtöffentliche Diskussion - Ditt bemängelt Ausschluss der Öffentlichkeit

Die Gemeinde Oberkrämer will an der Dorfaue 1 in Bötzow einen Erbbaupachtvertrag abschließen. Das war ein Thema im nichtöffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung. Jörg Ditt, Fraktionsvorsitzender der FWO/Die Grünen, möchte die Angelegenheit jedoch öffentlich diskutieren und übt Kritik.

29.09.2015

Am Anfang war eine Recherche. Mehrere Monate lang lebte der Journalist Moritz von Uslar in Zehdenick, um sich dort umzuschauen. Daraus entstand das Buch „Deutschboden“. Der Stoff ist verfilmt worden und kam im März 2014 ins Kino. Nun feiert „Deutschboden“ Fernsehpremiere.

29.09.2015
Oberhavel Unterbringung von Asylbewerbern - Mehr Befugnisse für Landrat beim Thema Asyl

Erweiterte Zuständigkeiten hat der Kreisausschuss des Kreistages Oberhavel dem Landrat eingeräumt, allerdings nur in Bezug auf die Unterbringung von Asylbewerbern. Danach kann der Landrat schneller entscheiden und zum Beispiel Vermögensgeschäfte abschließen und Aufträge an Baufirmen vergeben.

02.10.2015
Anzeige