Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
60 Jahre mit der Feuerwehr

Ehrung in Dannenwalde 60 Jahre mit der Feuerwehr

Arnold Himburg hat als Ortswehrführer in Dannenwalde das Raketenunglück von 1977 und manch denkwürdigen Einsatz miterlebt. Seit 60 Jahren ist der Seilershofer bei der Feuerwehr.

Dannenwalde 53.0254641 12.2317574
Google Map of 53.0254641,12.2317574
Dannenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Stechliner Vorzeige-Projekt macht Schule

Fred Manteuffel (l.) und Frank Kliem gratulierten Jubilar Arnold Himburg (M.) zum Jubiläum.

Quelle: Cindy Lüderitz

Dannenwalde. Arnold Himburg war gerade ein paar Tage auf der elterlichen Wirtschaft zu Besuch, als in Seilershof die Sirenen gingen: Feueralarm. Als der 15-Jährige wenig später wieder abreiste, war er selbst Feuerwehrmann und ist das bis heute. Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielt der Senior am Sonnabend aus den Händen von Kreisbrandmeister Frank Kliem eine Ehrenurkunde und eine Treue-Medaille, dazu einen großen Präsentkorb und ein noch größeres Dankeschön für seinen Einsatz und langjähriges Ehrenamt.

Während seine Laufbahn in Seilershof begann, siedelte Arnold Himburg nach einigen Jahren der Wohnung wegen mit seiner Familie nach Dannenwalde über. Dort lenkte er über 25 Jahre – bis 1990 – als Ortswehrführer die Geschicke der Löschgruppe. Etwa 170 Einsätze gab während seiner Amtszeit und 1977 das unvergessene Raketenunglück in der Muna: „Ich wusste sofort, das ist kein Gewitter. Das ist eine Explosion. Meine Frau und die Kinder habe ich nach Blumenow geschickt und bin mit einem Kameraden allein im Dorf geblieben. Es war eine unheimliche Nacht“, erinnert sich der gelernte Schuhmacher, der später Schlosser bei KFL wurde und unter anderem Melkanlagen montierte. „Es war eine abwechslungsreiche Arbeit“. Arnold Himburg muss heute noch schmunzeln, aber auch den Kopf schütteln, wenn er an die technische Ausstattung der Wehr in früheren Zeiten denkt. Die Handdruckspritze hätten sie einmal im dichtesten Nebel, mit Laterne und Handglocke gesichert, über die B 96 zu einem Brand-Einsatz nach Seilershof gezogen. „Das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen“, sagt er. Auch wenn er seine aktive Laufbahn lange beendet hat, hält Arnold Himburg den Kontakt zu „seiner“ Feuerwehr, interessiert sich für Einsätze und Neuigkeiten.

Von Cindy Lüderitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gransee


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg