Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Amtshaushalt beschlossen
Lokales Oberhavel Gransee Amtshaushalt beschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 28.11.2018
Das Dachgeschoss im Kloster Gransee. Die Ausbauplanung steht kurz bevor. Quelle: Martina Burghardt
Gransee

 Für den Ausbau der Kita „ZwergenlandGransee sollen im nächsten Jahr 2,8 Millionen Euro ausgegeben werden, gut zwei Millionen Euro noch einmal 2020. Dies ist die größte Investition, die mit dem Amtshaushalt 2019 beschlossen wurde. Für den Neubau des Feuerwehrgebäudes in Menz werden 1,4 Millionen Euro im nächsten Jahr aufgewendet, knapp die Hälfte davon sind Fördermittel, die vergangene Woche übergeben worden waren.

Liquide Mittel werden knapp

Im Amtsausschuss informierte Fachbereichsleiter Nico Zehmke über die finanzielle Situation der nächsten Jahre. „Die liquiden Mittel gehen etwas zurück“, sagte er, begründete dies aber mit den geplanten Investitionen in einer Höhe von sechs Millionen Euro für 2019. Für den Bau der Kita „Zwergenland“ sei man mit drei Fördermittelgebern im Gespräch. „Wir rechnen mit einer Förderquote von 75 Prozent“, sagte er.

Klosterumbau in Planung

Bis 2022 werden gut zehn Millionen Euro im Amt investiert. 2019 soll ein Investitionskredit über 2,2 Millionen Euro aufgenommen werden. Beispielsweise sind für den Umbau der alten Schule am Kloster in den kommenden Jahren größere Summen nötig, das beginnt mit den Kosten für die Planung und endet beim Umzug und der dafür nötigen Ausstattung, unter anderem für die Bibliothek.

Feuerwehrfahrzeuge und Straßenbau

Das neue Tanklöschfahrzeug für die Feuerwehr Sonnenberg wird noch aus den Mitteln von 2018 bezahlt. Die Feuerwehr Großwoltersdorf soll nächstes Jahr ihr neues 280 000 Euro teures Tanklöschfahrzeug bekommen. Dafür gibt es eine 50-prozentige Förderung. Für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von der B 96 nach Wendefeld sind 2019 knapp 1,3 Millionen Euro vorgesehen.

Von Martina Burghardt

Operativ-taktische Maßnahmen werden bei Bränden, Rettungseinsätzen und Hilfeleistungen von der Feuerwehr ergriffen. Für alles, was darüber hinausgeht, gibt es den Gefahrenabwehrbedarfsplan.

28.11.2018

Im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land fühlen sich Greifvögel wohl. Einen Anteil daran haben die ehrenamtlichen Horstbetreuer. Im Jahr 2018 zogen 17 Fischadlerpaare insgesamt 32 Junge auf.

26.11.2018

Eine Woche lang backen Kita-Kinder aus dem Amt Gransee und Gemeinden in der Weihnachtsbäckerei im Schlosswirt Meseberg ihre eigenen Plätzchen und dekorieren Pfefferkuchenhäuser.

26.11.2018