Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Dorfbums mit Fernsehmann „Vaddi“
Lokales Oberhavel Gransee Dorfbums mit Fernsehmann „Vaddi“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 02.09.2016
Dorfbums-Veranstalter Sebastian Gellert. Quelle: privat
Anzeige
Großwoltersdorf

„Ein paar verrückte Sachen machen wir schon“, sagt Sebastian Gellrich. Der „Dorfbums“ heute Abend in Großwoltersdorf gehört auf jeden Fall dazu. „Nicht schlecht der Name, oder?“, sagt er und muss selbst lachen. So manch einer ist bei dem Wort stutzig geworden – und neugierig. Das war Sinn und Zweck der Sache. Denn Gellrich und sein kleines Team wollen viele Leute zum Fahrzeugcenter Großwoltersdorf anlocken. „Wir lassen die guten, alten Zeiten wieder aufleben“, verspricht der Eventexperte. „Es erwarten euch jede Menge Spaß, Party und viel leckere Drinks.“ Ab 20 Uhr ist Einlass.

Das war schon alles länger geplant

Sebastian Gellrich ist selbst Großwoltersdorfer. Gewesen. 20 Jahre hat er dort gewohnt. Aber seine Eltern leben nach wie vor in dem Ort. Freunde und Bekannte hat der Unternehmer, Jahrgang 1980, immer noch dort. „Dass wir in Großwoltersdorf mal was machen wollen, ist schon länger geplant. Aber wir sind ganz gut im Geschäft und haben wenig Zeit“, so der Inhaber der Eventfirma Fire & Ice, die in Wildau – also im Süden von Berlin – ansässig ist. Sein Cousin stieß die Sache in diesem Jahr noch einmal an. „Dann haben wir uns mögliche Termine angesehen. Der 3. September war noch frei. Und dann ging es ganz schnell“, so der Fire&Ice-Mann. Ihm geht es darum, dass die Großwoltersdorfer und Gäste aus der Region einfach feiern können. „Man muss ja ehrlich sein: Auf den Dörfern ist nicht viel los. Genau  genommen herrscht da tote Hose. Und wir als Eventfirma können da schon was machen.“

Publikumsliebling „Vaddi“ tritt gegen 23 Uhr auf

Um 20 Uhr werden die ersten Gäste aufs Gelände gelassen. „Sie brauchen bestimmt anderthalb Stunden, bis sie in Schwung gekommen sind. Dann geht es los“, so Gellrich. Musik werde alle mögliche gespielt; Schlager sind dabei, Electro, House und Ballermann-Klänge. „Die lassen eure Hüften wackeln!“ Aber das ist noch nicht alles. Die Eventfirma hat noch ein i-Tüpfelchen gesorgt: Steffen Wagner wird gegen 23 Uhr seinen Auftritt haben. Er avancierte in der 2015 abgebrochenen Sat.1-Produktion Newtopia zum Publikumsliebling. „Die Medienwelt“, so steht es auf seiner Homepage, „wollte ihn zu einem Star machen, der er nie sein wollte“. Nach gründlicher Überlegung und Absprache mit seiner Familie nutzte er das Sprungbrett, um mit seinen 63 Jahren in das öffentliche Leben zu gelangen. Die Eventfirma von Sebastian Gellrich produziert mittlerweile die erste Single von Steffen Wagner, der in der Öffentlichkeit eher als „Vaddi“ bekannt ist und bei Veranstaltungen als Stimmungskanone auftritt. „Bierchen, Bierchen, Bierchen“ heißt der Titel.

Sebastian Gellrich hofft darauf, dass sich viele Gäste in Großwoltersdorf einfinden. Werbung gemacht für den Dorfbums wurde insbesondere per Facebook und mit Flyern. Der Abend ist für den Veranstalter eher eine kleine Sache, sonst gehören Abibälle, Firmenfeiern, Hochzeiten oder Betriebsfeste zu den Herausforderungen.

Für heute Abend hat der Unternehmer ein gutes Gefühl. Ich rechne mit 400, 500 Leuten. „Das Wetter soll ja auch Bombe werden.“

Von Stefan Blumberg

Es ist ein Wochenende, auf das sich die Betreuer und Behinderten in jedem Jahr freuen. Zwei Nächte und drei Tage lang findet das Leben der Roten Villa weitestgehend draußen statt. Es wird in Zelten übernachtet.

21.08.2016

Autoliebhaber aus den Nachbarkreisen, aus Berlin sowie der Region zeigten ihre aufgehübschten, teilweise ungewöhnlichen Fahrzeuge. Sie nutzten das Gelände im Ziegeleipark, in Neuruppin musste die Veranstaltung abgesagt werden.

21.08.2016

Das Begegnungshaus in Gransee ist in den nicht einmal anderthalb Jahren seit der Eröffnung zu einem Ort wahren des Austausches der Kulturen geworden. 240 Gäste dokumentierten das beim Sommerfest am Freitagabend.

21.08.2016
Anzeige