Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Es ist eine 16 Meter hohe Küstentanne

Weihnachtsbaum vorm Schloss Meseberg Es ist eine 16 Meter hohe Küstentanne

Dieser feierliche Akt zieht jährlich immer wieder Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft an: die Übergabe des Weihnachtsbaumes. Jeder will miterleben, wie weihnachtliches Flair am Gästehaus einzieht.

Voriger Artikel
Liebenberg: Königlicher Weihnachtsmarkt
Nächster Artikel
Fitness statt Fernsehen

Der Blechbläserchor der evangelischen Gemeinde Gransee spielte vorm Schloss auf.

Quelle: Uwe Halling

Meseberg. Sie heißt Abies Grande. Sie ist noch im zarten Alter von 16 Jahren. Dennoch ist sie schon zehn Meter groß. Seit Mittwoch steht vor dem Gästehaus der Bundesregierung in Meseberg der Weihnachtsbaum. Staatsminister Helge Braun hat die Küstentanne persönlich übergeben und richtete dabei einige Worte an die etwa 50 Gäste. „Ich freue mich, diesmal persönlich hier zu sein“, sagte der Staatsminister. „Dass wir diese schöne Tradition haben, ist ein Zeichen dafür, dass das Gästehaus nicht losgelöst vom Ort, sondern in die Meseberger Dorfgemeinschaft eingebettet ist.“ Er bedankte sich ausdrücklich bei den Mesebergern, die die Einrichtung mit Wohlwollen begleiten würden, obwohl es sicherlich auch manchmal etwas beschwerlich sei, allein wegen der Sicherheitsvorkehrungen.

Prachtstück

Prachtstück: Weihnachtsbaum vor dem Gästehaus der Bundesregierung in Meseberg.

Quelle: Uwe Halling

Helge Braun erinnerte sich an seinen ersten Besuch in Meseberg, das war im Januar 2014. „Da ahnten wir noch nicht, was auf uns zukommt: Der IS-Terror und die Flüchtlingskrise sind große Herausforderungen. Aber wir können sie meistern.“

Zu Gast in Meseberg – erst bei der Tannenübergabe im Schlosshof, dann beim Büfett im Schloss – war neben Landrat Ludger Weskamp, Amtsausschussvorsitzende Christin Zehmke, Amtsdirektor Frank Stege, vier der fünf ehrenamtlichen Bürgermeister des Amtes Gransee auch eine Reihe Ehrenamtlicher. „Es sind die Leute, die immer gefordert werden und manchmal auch ihr Leben riskieren“, sagte Frank Stege in Richtung der Feuerwehrleute aus der Region.  Auch Vereinsvertreter waren zu Gast, darunter der Vorstand des neuen Unternehmervereins.

Die Küstentanne stammt wie im vergangenen Jahr wieder aus der Region. Exakt wurde sie aus dem Stiftungswald der Messerschmitt-Stiftung geholt. Und der liegt um die Ecke: im Forstrevier Meseberg in Baumgarten.

Von Stefan Blumberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gransee


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg