Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Freie Plätze auf der Lehrstellenbörse

Zehdenick Freie Plätze auf der Lehrstellenbörse

Betrieb sucht Lehrling – dabei unterstützt seit Jahren die Lehrstellenbörse in Zehdenick. Die Messe bringt Firmen und Absolventen zusammen. Für die Veranstaltung am 16. November können sich Interessierte noch anmelden.

Voriger Artikel
Erste Schau nach der Stallpflicht
Nächster Artikel
Die Feuerwehr lässt einen nicht mehr los

Anfassen und ausprobieren: Nicht wenige Handwerksbetriebe und Unternehmen der Region haben auf der Lehrstellenbörse in Zehdenick einen passenden Kandidaten für die Ausbildung gefunden.

Quelle: Uwe Halling

Zehdenick. Nach den Anmeldezahlen liegt die für den 16. November geplante Lehrstellenbörse in Zehdenick noch unter ihren Möglichkeiten. 65 Firmen haben bislang zugesagt, auf der Messe für sich und um Nachwuchs werben zu wollen – die Hälfte davon kommt direkt aus dem Mittelbereich. Organisatorin Kathrin Findeisen von der Regio-Nord möchte vor allem die Verantwortlichen kleinerer Betriebe ermuntern, sich am 16. November wenigstens vier Stunden Zeit zu nehmen, um mit Schülern der Region ins Gespräch zu kommen. „Wer eine Lehrling sucht und bislang keinen gefunden hat, sollte diese Chance nutzen“, sagt Findeisen.

Rund 400 Schüler werden zu dem Termin in der Sporthalle des Oberstufenzentrums erwartet – mit einer Bewerbung in der Tasche und den ersten Vorstellungen im Kopf. „Die Schüler werden auf diesen Termin gut vorbereitet“, betont Findeisen. In den Oberschulen ist die berufliche Orientierung ein Schwerpunkt und die Lehrstellenbörse ist Teil dessen. Gemeinsam mit der Verkehrsgesellschaft des Kreises plant die Regio-Nord im Vorfeld der Messe noch eine Plakataktion in den Bussen, um möglichst viele Jugendliche zu erreichen. Auch aus den Nachbarregionen.

Dass sich die zeitliche „Investition“ für die Unternehmen und Betriebe lohnt, zeigten Beispiele aus der Region. Glaser Elsner aus Fürstenberg war im letzten Jahr beispielsweise erstmalig bei der Börse dabei – und wurde mit einem Lehrling für die Mühen belohnt. Ähnlich erging es der Metallbaufirma Draschanowski aus Zehdenick, die seit einigen Jahren fester Partner ist, weil sich das Werben ausgezahlt hat. Auf der Messe können sich Zehntklässler direkt über Ausbildungsangebote in der Region informieren. Kurzfristig können sich interessierte Unternehmen bis Ende Oktober bei Kathrin Findeisen unter 03306/202852 und findeisen@regio-nord.com anmelden.

Von Cindy Lüderitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gransee


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg