Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Mit Kusshand und Charme
Lokales Oberhavel Gransee Mit Kusshand und Charme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 25.06.2017
Charming: das Wolfgang-Petry-Double bändelte per Kusshand mit einer Dame aus dem Publikum an, holte aber auch mit Gesang Sympathien.
Anzeige
Zehdenick

Der neue Festplatz lebt: mit einem üppigen Musikprogramm und regem Zuspruch ist die Feuertaufe des 21. Stadt- und Hafenfestes auf dem Areal an der Philipp-Müller-Straße am Sonnabend geglückt. Trotz der fast schon traditionellen Regenhusche, die zur Eröffnung über den Platz ging. Elisabeth Kluge und Lisa Schneider von der Touristinformation wirkten am Nachmittag dennoch erleichtert und zufrieden: rund um die Bühne saßen viele Gäste und sangen lauthals Lieder von Wolfgang Petry mit. „Wir sind ganz glücklich mit der Resonanz“, sagte Kluge.

Das Publikum amüsierte sich trotz des Nieselregens am Nachmittag. Quelle: Cindy Lüderitz

Zum ersten Mal hatten die beiden Frauen die Organisation des Festes in den Händen und mit ihrer Musik- und Künstlerauswahl richtig gelegen. Die großzügige Tanzfläche vor der Bühne, auf der das Petry-Double zu Beginn noch etwas verloren wirkte, füllte sich doch noch. Als Moderator und Sänger Ingo Blenn sein Debütalbum präsentierte und das Publikum bat, ihn doch bitte zu unterstützen, bildeten sich schnell Tanzpaare. Waltraud Jacob und Lisa Rüdiger ließen sich auch nicht lange bitten und legten die Regenschirme für einen Moment zur Seite. Die Seniorinnen aus der Südstadt zeigten sich begeistert vom Programm und vom Festplatz: „Hier lässt es sich gut feiern“, sagte Waltraud Jacob. Der Weg von Zuhause sei jetzt zwar länger, aber dafür gebe es ein Fahrrad. „Das schaffen wir noch, wir sind jung“, betonte Freundin Lisa Rüdiger. Die Musik gefiel den Damen, den Moderator bezeichneten sie als „charmant“. Und singen könne er auch gut. Für Blenn war es die Deutschlandpremiere.

Moderator und Sänger Ingo Blenn (r.) im Gespräch mit dem Wolfgang-Petry-Double. Quelle: Cindy Lüderitz

Die Wasserseite des Hafenfestes kam diesmal noch nicht zur Geltung, wird aber mit dem Bau des Rundweges hinter dem Jugendclubhaus noch herausgearbeitet.

Von Cindy Lüderitz

Mit einem gewaltigen Fußmarsch und einem Festumzug aus 21 historischen Bildern erfreuten die Badingener am Samstag die Gäste ihrer 750-Jahrfeier. Pünktlich zum Festwochenende war auch der historische Dorfpfad fertig.

25.06.2017

Am Bahnhof Fürstenberg gibt es jetzt eine Haltestelle für Menschen ohne Auto und Fahrrad. Wer mitgenommen werden möchte, setzt sich auf die Mitfahrerbank und wartet auf eine Mitfahrgelegenheit.

22.06.2017

Im Rennen um den schönsten Badestrand Oberhavels geht heute der Röblinsee in Fürstenberg. Zu den Vorzügen des Freibades gehören großzügige Spiel- und Liegeflächen sowie die Erreichbarkeit. Vom Bahnhof aus können Ausflügler selbst in Badelatschen schnell ans Wasser gelangen.

19.06.2017
Anzeige