Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Der Narr lässt die Puppen tanzen
Lokales Oberhavel Gransee Der Narr lässt die Puppen tanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 27.06.2018
Berliner Rittergilde in Zernikow (2017). Quelle: Presseinformation
Zernikow

Zum 21. Ritter- und Dorffest am Sonnabend, 30. Juni, gibt es wieder eine Zeitreise in das Mittelalter. Auf dem ehemaligen Rittergut veranstaltet die Gemeinde Großwoltersdorf mit dem hiesigen Ritterverein Zernikow e. V. und dem Hausherren, der Aqua Zehdenick GmbH, ein buntes Fest für alle, die gerne mal einen Blick in die Vergangenheit wagen wollen. Für Kinder gibt es reichlich zu entdecken und vieles lädt zum Mitmachen ein, wie zum Beispiel die berühmte Schatzsuche, die Strohhüpfburg, das Absolvieren verschiedener ritterlicher Wettkämpfe auf der Kinderturnierstechbahn und nicht zu vergessen das Kinderschminken. Der Umzug findet diesmal wieder durch das Dorf statt, wobei es in der Zeit zwischen 13 und 13.30 Uhr zu Verkehrseinschränkungen auf der Straße in Zernikow kommen kann. Die Umzugsteilnehmer präsentieren  sich in der Mitte des Hofes vor der  Bühne  auf  der  Ruine des ehemaligen Brau- und Dörrhauses.

Die Berliner Rittergilde ist mit ihren Mannen dabei sowie ihr darstellendes Lagerleben. Weitere Attraktion sind das spielwütige Gesinde mit ihrem Marionettentheater sowie die vielen Handwerke aus dieser Zeit. Atemberaubende Schwertschaukämpfe auf der zentralen Hoffläche sorgen für interessante Einblicke in das Mittelalter. In voller Eisenmontur, mit Schild und Schwert bewaffnet, präsentieren sie so manche nachgestellte Szenen aus diesen Zeiten. Für die musikalische Umrahmung mit Livemusik aus diesen Zeiten sorgen die Spielleute ErdenMut um Herbert Brauer. Durch das Programm führt der Hofnarr. Neben dem Hofnarren, verschiedenen Händlern, der Trommelgruppe der Fontaneschule aus Menz, den  Tänzen  der holden Weiber aus Zernikow wird auch wieder an der Rittertafel ordentlich geschmaust.

Wer abends gemütlich den Tag ausklingen lassen möchte, kann dieses bei Wein, Weib, Tanz und Gesang im Schafstall tun.

Das Fest beginnt am Sonnabend um 13 Uhr auf dem Hof des Gutes Zernikow, an dem man sich auch gerne in einer historischen Gewandung beteiligen kann.

Der Eintritt kostet drei Goldrandtaler (Euro). Wer in einer mittelalterlichen Gewandung erscheint, zahlt dagegen als Eintritt nur einen Goldrandtaler.

Kinder unter Schwertmaß haben zum Fest freien Eintritt.

Von Presseagentur

Gransee 24. Menzer Waldfest - Ein tiefer Blick in die Natur

Hunderte Besucher strömten am Wochenende in das Herz des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land. Von Freitag bis Sonntag gab es Veranstaltungen en gros. Mitgemacht werden konnte beim Schmieden, Rätseln, Essen, Tanzen, schwimmen, Rad fahren, laufen, Baumstämme werfen ...

25.06.2018

Durch den Rückzug der Bürgerinitiative „NoJump“ fehlt der Grund für die Existenz der Arbeitsgruppe

22.06.2018

Ein Café mit dem Namen „Glasklar“ wird nächsten Monat im Stechlinseecenter seine Türen öffnen. Dort sollen Gäste der Region willkommen geheißen und mit Essen, Trinken und Informationen versorgt werden.

21.06.2018