Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Senioren mit neuem Vorstand
Lokales Oberhavel Gransee Senioren mit neuem Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 02.02.2016
Wahlversammlung des Granseer Seniorenverbandes. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Gransee

Der Ortsverband Gransee des Brandenburgischen Seniorenverbandes hat einen neuen Vorstand. Die Mitglieder wählten Helga Krahl wieder zu ihrer Vorsitzenden, Sabine Rump zur Stellvertreterin. Außerdem gehören Giesela Matzanke, Monika Bednarek, Renate Fiebranz und Marlies Scheel dem Vorstand an.

Helga Krahl hatte bei der Mitgliederversammlung das Jahr 2015 noch einmal Revue passieren lassen. Zum abwechslungsreichen Verbandsleben zählten die Überraschungsfahrt während der Seniorenwoche, die generationsübergreifende Arbeit mit der Stadtschule und der Werner-von-Siemensschule, die Teilnahme an städtischen Veranstaltungen und am Klatschcafé. Auch das Treffen mit dem Amtsdirektor Frank Stege und dem Bürgermeister Mario Gruschinske gehören dazu. Beide waren auch bei der Wahlversammlung dabei, ebenso die Geschäftsführerin der Gewo Gransee, Marion Schönberg.

Als unbefriedigend schätzte Helga Krahl die Mitgliedergewinnung im Ortsverband ein; jetzt seien es 24 mit einem Durchschnittsalter von 75 Jahren. Mit kritischen Augen sehen die Senioren die Schließung der Familienbegegnungsstätte des DRK (daraus soll eine Tagespflege werden). „Besonders die Selbsthilfe- und Interessengruppen haben dadurch Probleme, neue Räumlichkeiten zu finden“, sagte Helga Krahl. Auch für die Bewohner ginge die Gemeinsamkeit verloren. Ein Generationshaus sei deshalb der Wunsch. Für das erste Halbjahr 2016 haben die Senioren einiges vor. So sind ein Arztvortrag, eine Buchlesung und die Gestaltung der Seniorenwoche geplant. Im September feiert der Verband den 25. Geburtstag.

Von Stefan Blumberg

Gransee Zehdenicker Postkartensammlung - Nachlass mit Goldstaub

Eine Sammlung hunderter historischer Postkarten ist pünktlich zum Jubiläumsjahr nach Zehdenick zurückgekehrt. Ursula Wächter hat die Alben, die ihr Bruder Dieter Lüninghake über Jahrzehnte mit Goldstaub füllte, nach Hause geholt.

04.02.2016
Gransee Forstmuseum Fürstenberg - Verkauf steht nicht zur Debatte

Fürstenbergs Bürgermeister Robert Philipp widerspricht Gerüchten, nach denen das Gebäude des ehemaligen Forstmuseums verkauft werden soll. Ebenso wenig zur Debatte stünde eine Nutzung des Hauses durch die Kommune. Das kann sich die chronisch klamme Wasserstadt nicht leisten.

01.02.2016
Gransee Tauchen für den Naturschutz - Stechliner Vorzeige-Projekt macht Schule

Das im Naturpark Stechlin seit vielen Jahren erprobte Naturschutz-Tauchen wird künftig auch in anderen Bundesländern dabei helfen, den Zustand von Binnengewässern zu beurteilen. Geschulte Taucher werden dabei Partner des Naturschutzes.

01.02.2016
Anzeige